© APA/AFP/GREG BAKER

Wirtschaft
05/22/2019

Daimler-Chef Zetsche wird mit einem Fake verabschiedet

Letzter Auftritt von Dieter Zetsche, dem Boss von Daimler. Konkurrent BMW lässt sich einen Spaß einfallen.

Ein Daimler-Boss, der in einem BMW davonbraust - nicht auszudenken. In einem Clip ist aber genau das zu sehen. Am Mittwoch trat Dieter Zetsche, der mehr als 13 Jahre die Geschicke von Daimler lenkte, bei der Hauptversammlung das letzte Mal als Chef des Konzerns mit dem Mercedes-Stern auf.

Konkurrent BMW ließ sich für den Abschied Zetsches etwas ganz Besonderes einfallen - nämlich ein Werbevideo der besonderen Art. In dem Clip, den BMW am Mittwoch auf seinem Twitter-Account verbreitete, fährt ein als Zetsche verkleideter Schauspieler, samt dem typischen weißen Schnauzer, ein letztes Mal mit seinem Mercedes-Dienstwagen nach Hause bringen. Kaum ist der Dienstwagen weg, steigt der Fake-Zetsche in einen BMW-Elektrosportwagen und braust damit davon. "Endlich frei" ist auf dem Schriftzug zu lesen, der dabei eingeblendet wird.

Der Müncher BMW-Konzern schreibt anschließend: "Danke, Dieter Zetsche, für so viele Jahre inspirierenden Wettbewerbs."

Auch die Pressestelle von Daimler bewies Humor und bedankte sich auf Twitter bei der Konkurrenz: "Wir glauben, unser Chef würde für seinen Ruhestand lieber auf ein echtes Pferd zurückgreifen." Gemeint waren damit nicht Pferdestärken unter der Motorhaube. Zetsche hatte in seiner Studienzeit als Dressurreiter an Turnieren teilgenommen.