Wirtschaft
04.02.2018

Chinesischer Milliardär steigt angeblich bei Daimler ein

Li Shufu könnte laut deutschen Medienberichten bald schon größter Anteilseigner sein.

Als erster chinesischer Investor will der Milliardär Li Shufu beim Automobilkonzern Daimler einsteigen. Li plane den Erwerb eines milliardenschweren Aktienpakets von Daimler über seine Firma Zhejiang Geely Holding Group, berichtet die Bild am Sonntag. Demnach könnte Li sogar zum größten Anteilseigner aufsteigen. Bisher ist das der Staatsfonds von Kuwait mit rund 6,8 Prozent der Daimler-Aktien.

Li Shufu führt dem Bericht zufolge ein weltweites Autoimperium mit den Marken Volvo, Lotus, Geely und London Taxi und gilt als einer der reichsten Männer Chinas.

Angbeblich gab es bereits ein Treffen zwischen Li Shufu und Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche. Demnach will der chinesische Investor mit Daimler ein Bündnis gegen die Internet-Giganten schmieden. Nur so könne nach Überzeugung des Chinesen der Angriff von Konzernen wie Apple und Google auf die Fahrzeugbranche abgewehrt werden.