Boeing schlägt mit neuer 737 zurück

Boeing vs. Airbus: Der Kampf um die Lufthoheit geht in die nächste Runde. Die Amerikaner wollen mit der neuen 737 max Rekorde brechen.

Boeing fordert Airbus mit einer runderneuerten Mittelstreckenmaschine namens 737 max heraus. "Wir sehen eine überwältigende Nachfrage für diese neue und verbesserte Version der 737", sagte Jim Albaugh, Chef von Boeings Verkehrsjet-Sparte, am Dienstag in Seattle. Der US-Flugzeugbauer verpasst seiner altbekannten 737 vor allem spritsparende Triebwerke. In Zeiten hoher Spritpreise ist das ein gewichtiges Verkaufsargument und ein direkter Angriff auf Airbus' neue A320neo.

Im Bild: Computergeneriertes Bild des A320neo. Der Boeing-Verwaltungsrat hat grünes Licht für die Renovierung der in die Jahre gekommenen 737 gegeben. Die max-Version soll vier Prozent weniger Sprit verbrauchen als der neue A320. Airbus-Verkaufschef Jon Leahy bezweifelte Boeings Zahlenspiele. Er könne sich nicht vorstellen, dass die überarbeitete 737 sparsamer sei als die A320neo, sagte er. "Wir sehen die echten Resultate in unseren Auftragsbüchern."

Im Bild: Computergeneriertes Bild des A320neo. Der A320neo wird ab 2015 ausgeliefert, die neue Boeing ab 2017. Ende Juni wurde bei der Flugshow in Paris die Turbine für den neuen Airbus vorgestellt. Zuvor hatte Boeing eine komplette Neuentwicklung favorisiert. Doch das wäre teurer gewesen und hätte mehr Zeit gekostet. Den Ausschlag für die Überarbeitung der 737 gab American Airlines mit einem Großauftrag Ende Juli. Dem Boeing-Verkaufschef zufolge soll es bereits 496 Vorbestellungen geben.
(KURIER.at / dk) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?