© RTS/LEONHARD FOEGER

Bestechung?
06/12/2015

Belgische Justiz ermittelt gegen Mirko Kovats

Bestechungsvorwürfe gegen Tochterfirma der gekrachten A-Tec. Kovats: "Nichts gewusst".

Der ehemalige Industrielle Mirko Kovats hat offenbar Probleme mit der belgischen Justiz. Laut News geht es um angebliche Schmiergeldzahlungen einer belgischen Tochterfirma der mittlerweile in Insolvenz geschlitterten Kovats-Firma A-Tec. Ein Manager der belgischen Firma soll Kovats schwer belastet haben, es soll Schmiergeld an einen Politiker geflossen sein.

Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt bestätigte auf News-Anfrage das Rechtshilfeansuchen in Bezug auf Kovats. In Vorarlberg seien zudem Konten von Firmen geöffnet worden, über die verdächtige Zahlungsströme gelaufen sein sollen. Kovats war auf APA-Anfrage für eine Stellungnahme kurzfristig nicht erreichbar. Zu "News" sagte er: "Ich wusste von keiner Bestechung und hätte einer solchen nie zugestimmt - geschweige denn eine solche beauftragt."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.