(c: vejleamtsfolkeblad.dk)
Wirtschaft atmedia
09/20/2012

VictoriaMilan sorgt für Schweizer Affären

chMit Diskretion, sogar mit äußerster Diskretion, handelt VictoriaMilan. Denn ihr Geschäft sind Affären. Verheiratete und Gebundene in der Schweiz sollen von VictoriaMilan ihre Bedürfnisse nach kurzen und längeren Seitensprüngen gestillt bekommen. Jetzt kommt es nach und nach heraus. Denn VictoriaMilan ist eine von Norwegen aus expandieren Affären-Plattform, die in 19 Märkten und in zwölf Sprachen mit Diskretion handelt. Auch in Österreich.

Die Affären-Plattform, die vom norwegischen Radiojournalisten Sigurd Vedal gegründet wurde, ist auf die Nachfrage und Bedürfnisse von Frauen ausgerichtet.

Vedal will von Zürich aus im gesamten deutschssprachigen Raum expandieren. VictoriaMilan.at ist ein erster Schritt zu dieser Erweiterung. Als Country-Managerin für die DACH-Region installierte Vedal die in Zürich lebende Journalistin Nina Vutk.

Ihr obliegt es, die ehrgeizigen Business-Ziele von Vedal in der Schweiz umzusetzen. Der Gründer peilt an, dass "innerhalb von zwei Jahren 250.000 Schweizerinnen und Schweizer" die Diskretion von VictoriaMilan in Anspruch nehmen.

Das gesamte Affären-Nutzer-Netzwerk beziffert Vedal mit derzeit "über 1,4 Millionen Mitglieder".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.