"Tatort", "Der Traum von der Au."

© ORF

Weißwurst-Fernsehen
12/06/2015

Tatort und Co: Serien-Zugpferde in blau-weiß

Seit 25 Jahren sorgen die Münchner Batic und Leitmayr im ORF für gute Quoten. Auch ATV setzt auf Bayern.

von Christoph Silber

Sie gehören zu den längstdienenden "Tatort"-Kommissaren: Die Münchner Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) gingen am 1. Jänner 1991 erstmals auf Verbrecherjagd.

Das tun sie auch heute in "Einmal wirklich sterben" (20.15, ORF2): Diesmal haben Batic und Leitmayr mit gleich zwei blutigen Familiendramen zu tun. Gewiss sind ihnen dabei viele österreichische Zuseher, gehört doch der Münchner "Tatort" hierzulande zu den beliebtesten. Die jüngste, im September ausgestrahlte Folge, "Die letzte Wiesn", kam auf 790.000 Zuseher (Marktanteil 27 Prozent). Zum Vergleich: Im Schnitt erreicht ein "Tatort" 617.000 Seher und 21 Prozent Marktanteil.

Befördert

Zeitgleich setzt auch ATV auf Bayerisches: Hier lösen die Polizeiobermeister Franz Hubert und Johannes Staller ihre unterhaltsamen Fälle. Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau verbuchten trotz ARD-Vorab-Ausstrahlung über 150.000 Seher und wurden deshalb auf den 20.15-Termin befördert.

Bei ATV dominiert blau-weiß auch davor: Kult-Schauspieler Wolfgang Fiereck feiert in der Handwerker-Serie "Hammer & Sichl" sein TV- Comeback (18.20).

Nur kurz (bis 7. Jänner) Pause macht im ORF ein anderes Vorzeige-Produkt des Weißwurst-Fernsehens: Die "Rosenheim-Cops" mit Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger), Sven Hansen (Igor Jeftić) und Michi Mohr (Max Müller) erinnern beim Zuspruch an legendäre bayerische Serien wie Ottfried Fischers "Bulle von Tölz" oder "Polizeiinspektion 1" mit Walter Sedlmayr. Die Cops hatten heuer im Schnitt sehr gute 712.000 Zuseher (28%).

Warum Bayerisches hierzulande so gut funktioniert, kann ORF-Manager Reinhard Scolik, der im März Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunk wird, erklären: "Österreich und Bayern sind einander nah, es gibt eine Grundsympathie. Das spiegelt sich auch in unseren Fernsehprogrammen wieder. Bei den Importen aus Bayern ist an diesem Wochenende die Mordrate hoch. Das zeigt: Die Bayern sind eben nicht nur urig und gemütlich. Dieses Hintergründige mögen wir und auch den Witz und die Schlauheit der Kommissare."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.