© Wilhelmer

Zeitung
08/20/2013

"Süddeutsche" illustrierte versehentlich mit Auschwitz-Foto

Auf der Leserbriefseite zum Bahnchaos in Mainz war von Weichenstellen die Rede. Das beigestellte Bild zeigte die Gleise in das Todeslager.

von Philipp Wilhelmer

Der Süddeutschen Zeitung ist ein äußerst heikler Fehler bei der Bebilderung ihrer Leserbriefseite vom Montag unterlaufen. Zur Illustration der Debatte um das Bahnchaos in Mainz wählte die Redaktion das Bild einer Weiche. Dieses zeigte allerdings die Schienen in das Todeslager Auschwitz-Birkenau. Am Dienstag fand man auf Seite sechs einen Korrekturhinweis: Aufgrund eines redaktionellen Fehlers sei ein Bild vertauscht worden.

Was das ganze für die Qualitätszeitung besonders peinlich macht, sind Überschrift und Bildtext: "Auf dem Abstellgleis", lautet der Titel zum Foto. Darunter steht. "Um die richtigen Weichen zu stellen, braucht die Bahn Personal." Am Bild ist eine Weiche der Schienen nach Auschwitz-Birkenau zu sehen.

Das berüchtigte KZ war das größte Vernichtungslager der Nationalsozialisten. Mehr als eine Million Menschen, fast ausschließlich Juden, kamen in dem Komplex zu Tode. Die Opfer des industriellen Massenmordes wurden mit Bahnwaggons in die Lager gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.