(c. iab)
Wirtschaft atmedia
06/13/2013

Scrollen und Wischen stimuliert Interaktion

intDer Branchenverband IAB erweitert das Portfolio an standardisierten Werbemitteln um Mobile Rising Stars, Werbeformate, die das mobile Branding auf die nächste Qualitätsebene heben sollen und mehr Kommunikationsintensität aufweisen. Den Beweis dazu trat der Verband gemeinsam mit comScore und Vibrant mittels Gegenüberstellung dieser Rising Stars zu "einfachen mobilen Bannern" an.

Das absehbare und zu erwartende Ergebnis dieses Vergleichs: die Branding-Werte dieser neuen Generation an mobilen Werbeformate ist höher. Denn bauen sie und die damit transportierte Werbebotschaft eine Kommunikation mit Zielgruppen auf, die diese zur Interaktionen und in ihrem Falle noch die physische Berührung durch Scrollen und Wischen auf den Smartphone- und Tablet-Screens auf, erhöht sich das Interaktionserleben und verbessert die Wahrnehmungswirkung.

Das Erinnern der Markennamen stieg um 18 Prozent und der Markenbotschaft um 23 Prozent. Auch in der Gesamtbewertung werden diese Werbeformate klarerweise besser eingestuft.

"Die Mobile Rising Stars markieren den Wendepunkt, an dem das Versprechen der Großflächigkeit von Mobile Ads eingelöst werden kann", erklärt Peter Minnium, Head of Brand Initiatives des IAB dazu.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.