Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch, die CEOs der RTL-Group, verbuchen eine neuerliches "bestes Erstes-Halbjahr EBITA in der Konzern-Geschichte". (c: rtl-group)
Wirtschaft atmedia
11/12/2013

RTL Group baut Gewinn-Basis aus

eu, intAuf 593 Millionen Euro beläuft sich der Gewinn der RTL Group nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs. Der TV-Konzern konnte im Vorjahr an dieser Stelle 448 Millionen Euro verbuchen. Diese Kennzahl ist symptomatisch für das aktuellste Perioden-Ergebnis des TV-Konzerns und des derzeitiger Profitabilität. Beispielsweise entwickelte sich die EBITA-Marge von 16,3 auf 17,6 Prozent. Der Umsatz des Medien-Unternehmens liegt um 1,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau des Berichtszeitraums.

Im dritten, von den Sommerferien-Monaten gekennzeichneten Quartal lag der RTL Group-Umsatz 2,1 Prozent unter dem vorjährigen Vergleichsniveau. Das um Sondereffekte bereinigte EBITA lag wiederum um 7,3 Prozent höher.

Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch, die beiden CEOs des Medienunternehmens, sind, nach Beginn eines, wie sie erklären, "vielversprechenden Start in das so wichtige vierte Quartal des Geschäftsjahres 2013", optimistisch, das Jahr mit einem EBITA-Ergebnis, das über der einen Milliarde Euro Schwelle liegt, abschließen zu können.

Mehr: RTL-Group - Neun-Monate-Ergebnis 2013
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.