Wirtschaft atmedia
04/23/2014

Österreichs Kauflaune ist ungetrübt

at, euMenschen in Österreich gehen von einer positiven Konjunktur-Entwicklung aus. Das zeigt der GfK Konsumklima Index Österreich. "Im Vergleich zu den anderen europäischen Staaten ist die Konjunkturstimmung in Österreich auf kostant hohem Niveau", fasst Paul Unterhuber, in der Sozial- und Organisationsforschung des Unternehmens tätig, die jüngsten und das vierte Quartal 2013 betreffenden Index-Ergebnisse zusammen.

Laut Unterhuber gehen die "Unsicherheiten unter den Konsumentinnen und Konsumenten der vergangenen Jahren langsam zurück". Sie weichen einem "optimistischen Ausblick auf die wirtschaftliche Entwicklung".

Die Kauflaune in Österreich wird von dem Marktforschungsinstitut als "ungetrübt" ausgewiesen. Obwohl sie sich vom dritten auf das vierte Quartal 2013 von zwölf auf acht Punkte reduzierte. Trotz steigender Arbeitslosigkeit lassen sich die Österreicher, wie Unterhuber betont, "nicht von Konsumausgaben ab".

Die Einkommenserwartung entwickelte sich vom dritten auf das vierte Quartal von 15 auf sechs Punkte zurück. Während diese Einschätzung um neun Punkte niedriger liegt, stieg sie in den Nachbarmärkten Deutschland um sechs und in der Slowakei um 14 Punkte.

Die Konjunktur-Erwartung in Österreich blieb zum Jahresende 2013 auf dem Niveau auf dem sie bereits Ende September und somit zum Ende des dritten Quartals stand.

Die folgenden Charts zeigen wie es um Österreichs Konjunkturperspektive in Relation zu weiteren EU-Märkten bestellt ist:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.