VGN-Geschäftsführer Horst Pirker erwartet für heuer ein "leicht negatives Ergebnis"

© APA/HERBERT NEUBAUER

Magazine
11/04/2014

News-Gruppe schreibt 2014 rote Zahlen

Personeller Umbau bei News kolportiert - Falter-Chefredakteur Klenk winkt ab

von Philipp Wilhelmer

Umbau.Die Verlagsgruppe News (VGN) wird im laufenden Jahr rote Zahlen schreiben. "2014 wird es ein leicht negatives Ergebnis geben", erklärte VGN-Geschäftsführer Horst Pirker gegenüber dem deutschen Handelsblatt. Die Verluste sollen im "niedrigen einstelligen Millionenbereich" liegen. Die ersten Früchte des derzeit laufenden Umbaus erhofft sich der Medienmanager für kommendes Jahr.

"Der Trend der vergangenen fünf Jahre wird sich in diesem Jahr linear fortsetzen", sagte Pirker zur aktuell schwierigen Situation und verwies auch auf das zweistellige Minus beim Anzeigenerlös am heimischen Printmarkt. Zudem habe das Verlagshaus mit einem Auflagenschwund zu kämpfen.

News: Pelinka geht, Klenk kommt nicht

Im Flaggschiff des Verlages, der ZeitschriftNews, soll statt Wolfgang Ainetter ein neuer Chefredakteur einziehen, wie kolportiert wird . Als heißer Kandidat war zuletzt Falter-Chefredakteur Florian Klenk im Gespräch, der gegenüber dem KURIER jedoch abwinkte: "Ich glaube nicht, dass ich News-Chefredakteur werde", sagte er.

Peter Pelinka wiederum legt mit Ende des Jahres seine Herausgeberfunktion bei News zurück. Er wird dem Magazin aber als Chefkommentator erhalten bleiben. Zudem steigt Pelinka mit 1. Jänner 2015 als Gesellschafter in das Medientraining-Unternehmen Intomedia ein, bei ORF-"Im Zentrum" steigt er aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.