© FastBridge

Wirtschaft atmedia
10/08/2014

Licht für den Social-Media-ROI

FastBridge unterstützt die Effektivitätsberechnung von Social Media-Aktivitäten in der Markenführung mit dem Tool Sociallight.

Da Social-Media-Reichweiten mittlerweile nicht mehr grundsätzlich kostenlos zu generieren sind und erzielte Reichweite in sozialen Medien ein Mix aus organischen Ergebnissen und bezahltem Einsatz ist, wird eine Effizienz- und Effektivitätsrechnung dieser Kommunikationsaktivitäten notwendig. Schließlich sitzt irgendwo immer ein Controller, der auch im Marketing Fakten präferiert und für Fiktion taub ist.

DieUM PanMedia-undInitiative-UnitFastBridgehat sich auch die Berechnung desReturn-on-Investment-Einsatzes von Kommunikation in sozialen Medien zur Aufgabe gemacht und mitSociallighteine, nach eigenen Aussagen, adäquate Lösung zur wirtschaftlichen Gewichtung von Likes, Views, Kommentare, etc. gefunden. Damit lassen sich, wieLukas Hafner, der Social-Media-Stratege der Agentur, betont, "sämtliche Social KPIs in eine wählbare Währung konvertieren". Welche KPIs in diese Berechnung einfließen, ist noch einigermaßen nachvollziehbar. Doch wieSociallight im Inneren funktioniert, um unter dem Strich valide und in der Markenführung relevante Ergebnisse zu liefern, die auch noch Grundlage sind um darauf folgende Optimierung von Social-Media-Kommunikation, darüber schweigen sich Hafner und FastBridge aus Wettbewerbsüberlegungen aus. Denn das Tool wird primär Kunden der Agenturgruppe zur Verfügung gestellt. Außerdem erfolgt die Definition von KPIs individuell. Die Zusammensetzung verschiedener Variablen wirkt sich wiederum ganz unterschiedlich aus. Auch wenn es beiSociallightwie in jeder Berechnung einen Strich gibt unter dem ein Ergebnis steht von dem wiederum auf die vorhergehenden Rechnungsfaktoren rückgeschlossen wird und so Optimierung ausgelöst wird.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.