© APA/GEORG HOCHMUTH

Wirtschaft atmedia
05/07/2012

"Heute" legt Eigentümerstruktur offen

Die Familienstiftung von Eva Dichand ist Hauptgesellschafter der Gratiszeitung "Heute". Wer jetzt noch von SPÖ-Nähe spreche, werde geklagt.

Die Tageszeitung Heute geht in Sachen Medientransparenz in die Offensive und hat ihre Eigentümerstruktur offengelegt. Eigentümer der Gratiszeitung sind demnach die Pluto Privatstiftung mit 74 Prozent sowie die Periodika Privatstiftung mit 26 Prozent. Die Pluto Privatstiftung ist eine Familienstiftung, als Stifter fungierten Eva Dichand und ihr Bruder Georg Kriebernegg, Begünstigte sind Eva Dichand und Kinder. Die konkreten Eigentümerverhältnisse wurden dieser Tage im Firmenbuch eingetragen und veröffentlicht.

Bisher wurden die Anteile der Pluto Privatstiftung treuhänderisch von der Fidelis GmbH gehalten, was in der Vergangenheit wiederholt Anlass für Spekulationen bot. So wurde hinter dem Firmenkonstrukt einmal die SPÖ vermutet, ein anderes mal Hans Dichand. Von Konkurrenzmedien gab es deshalb Anzeigen bei der Bundeswettbewerbsbehörde sowie beim Finanzamt, die ÖVP reklamierte wegen der ungeklärten Eigentümerfrage einen entsprechenden Offenlegungspassus ins Medien- und Medientransparenzgesetz, der mit 1. Juli in Kraft tritt. Das wird dann auch die andere Gratiszeitung Österreich betreffen.

Dichand: "Werden vorbehaltlos klagen"

Mit der vorzeitigen Offenlegung scheint das Geheimnis um die wahren Heute-Eigentümer gelüftet. Mit einer Familienstiftung um Eva Dichand hält die Frau des Krone-Herausgebers und -Chefredakteurs Christoph Dichand die Heute-Mehrheit. Jeden, der jetzt noch behauptet, dass Heute der SPÖ oder zur Krone gehöre, werde man vorbehaltlos klagen, sagte Herausgeberin Eva Dichand der APA.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.