(c: goldbach group)
Wirtschaft atmedia
08/21/2013

Goldbach Group steigert Umsatz und senkt Gewinn

ch, euDie Goldbach Group beendet das erste Halbjahr 2013 mit einem 5,6-prozentigen Plus des Netto-Umsatzes, die Verbesserung des bereinigten EBIT um 18,6 Prozent und einem Reingewinn der um 25 Prozent gesunken ist. Allerdings evaluiert das Vermarktungsunternehmen die Entwicklung der letztgenannten Kennzahl durch den "bereinigten Reingewinn", der um 77 Prozent von umgerechnet 1,5 auf 2,5 Millionen Euro stieg.

Das in drei Business-Lines geglieder Geschäft der Goldbach Group wird generell als wachsend im Zeitraum Jänner bis Juni 2013 ausgewiesen.

Goldbach Media, das Segment in der die Vermarktung privater TV- und Radio-Werbeträger gebündelt ist und vorrangig die Märkte Schweiz, Österreich und Rumänien betrifft, legte um 3,2 Prozent zu und generierte eine Umsatz in Höhe von umgerechnet 138,7 Millionen Euro. Innerhalb dieses Geschäftsfeldes wuchs die TV-Vermarktung um 5,4 und ging die Radio-Vermarktung um 10,4 Prozent zurück.

Goldbach Audience, das Geschäftsfeld das die Online-Vermarktung repräsentiert, lukrierte eine 2,4-prozentiges Wachstum auf rund 23,0 Millionen Euro Umsatz. In diese positive Segment-Entwicklung zahlten alle Erlösfelder - Display inklusive Performance Marketing mit sechs Prozent, Video mit plus 36 Prozent - ein. Das Goldbach Video Network wird als "starker Wachstumstreiber" ausgewiesen.

Goldbach Interactive, der Bereich in dem Wertschöpfung durch kreative Kommunikationsleistungen für digitale Medien entsteht, wuchs im Berichtszeitraum um 25,2 Prozent auf und wird mit einem Umsatz von umgerechnet 18,7 Millionen Euro ausgewiesen. 60 Prozent dieses Wachstums entstanden organisch und 40 Prozent aus der Akquisition und Integration der slowenischen Digital-Agentur Renderspace.

Goldbach Interactive liefert derzeit zum Goldbach Group-Gesamtergebnis zehn, Goldbach Audience zwölf und Goldbach Media 78 Prozent bei. Die EBIT-Beiträge sind wiederum, gemäß der vorhergehenden Anordnung ein, sechs und 93 Prozent.

Der Verwaltungsrat der Gruppe entschied deren Neuorganisation. Die Goldbach Gruppe ist in drei Regionen - DACH, Adriatic (Slowenien, Kroatien, Serbien) und Osteuropa (Russland, Polen, Rumänien, Tschechien) - gegliedert.

Mehr: Goldbach Group - Betriebsergebnis erstes Halbjahr 2013 - Summary
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.