Matthias Ehrlich, Präsident des Bundesverband Digitale Wirtschaft ab Juni 2013. (c: bvdw)
Wirtschaft atmedia
06/13/2013

Ehrlich übernimmt BVDW-Präsidentenschaft

deMatthias Ehrlich sitzt künftig dem Bundesverband Digital Wirtschaft (BVDW) vor. Der Verband wählte ihn in das Präsident-Amt und machte ihn zum Nachfolger von Arndt Groth. Ehrlich legte am 1. April 2013 sein Mandat im Vorstand von United Internet Media nieder und wechselte in den Aufsichtsrat des Unternehmens.

Ehrlich arbeitet seit 2007 im Präsidium des Verbandes und war in dieser Zeit für die Bereiche Medien- und Netzpolitik, Recht sowie Online-Vermarktung verantwortlich.

Der BVDW wählte jedoch nicht nur Ehrlich sondern das gesamte Präsidium für die nächste Funktionsperiode. Die bisherigen Vizepräsidenten - Christoph Dellingshausen, Harald Fortmann, Ulrich Kramer, Burkhard Leimbrock - wurden in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt. Achim Himmelreich wurde erstmals in das Gremium gewählt.

Groth, der Vorgänger von Ehrlich, kandidierte nicht wieder. Er stand von 2003 bis 2013 an der Spitze des BVDW und bleibt diesem als Ehren-Mitglied erhalten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.