Wirtschaft atmedia
09/28/2012

Die Presse erneuert Magazin Schaufenster

atWas bleibt vom Lifestyle- und Kulturmagazin Schaufenster der Tageszeitung Die Presse in seiner jetzt bekannten Gestaltung nach dem 12. Oktober 2012 übrig? Wenig! Das Supplement zur Freitag-Ausgabe der Tageszeitung erscheint dann optisch neu gestaltet, verfügt über ein weiter entwickeltes Logo, ist inhaltlich adaptiert und bekommt crossmedialen Flankenschutz durch eine App und dem ebenfalls relaunchten Online-Pendant Schaufenster.DiePresse.com.

"Wir reflektieren damit die Leidenschaft für Perfektion stil- und kulturinteressierter Presse-Leser", begründet Schaufenster-Chefredakteurin Petra Percher diese jüngsten Entwicklungsarbeiten am Magazin.

Kern-Aussage nach dem erfolgten Relaunch ist, dass das Schaufenster sein Niveau an Eleganz und Seriosität ausgebaut hat und als noch hochwertiger und edler als bislang wahrgenommen werden soll. Visueller und kinästhetischer Botschafter dieser Aussage ist das adaptierte Logo und die Magazin-Ummantelung, die mit einem Papier in einer höheren Grammatur erfolgt.

Werbemarkt-Aufgaben des Supplements

Percher erweitert das Schaufenster um die Seite Atelier, die sich um meisterhaftes Handwerk und Handarbeit dreht. Die Gourmet-Strecke wird expandiert und die Kritiken-Rubrik in Die Testerinnen umbenannt, um zu verdeutlichen dass die Expertise von Frauen kommt.

In den Kultur-Teil wird eine Musikseite integriert und das Kultur-Programm um handverlesene Tipps der Feuilleton-Redaktion der Tageszeitung angereichert.

Die optische Erneuerung findet selbstverständlich in Schaufenster.DiePresse.com ihren Widerhall. Neuzugang ist die Apple-App, die einerseits der crossmedialen Verzahnung dient und andererseits einen zusätzlichen Medienkontaktpunkt darstellt, der Reichweiten-Effekte haben soll also in der Neuleser-Gewinnung agieren wird und die Stammleser- und Abonnenten-Beziehung intensiviert.

Und nur mit preiswürdigen Schönsein ist es auch bei dem Supplement nicht getan. Neben der Leser- sind auch Werbemarkt-Aufgaben zu erfüllen. Das Schaufenster "vermittelt" zwischen der Zielgruppe - gut situierten, wohlhabenden Menschen - und Marken, die im Luxus- und Premium-Segment verortet sind und nur in entsprechenden Medien-Umfeldern auch auftreten.

Das neue Schaufenster wird auch beworben. Die Media-Streuung der entwickelten Kampagne erfolgt via Hochglanz-Magazinen und Online-Portalen. Die Kreativ-Arbeit hinter der beabsichtigten Kommunikationsleistung der Kampagne kommt von der Agentur seso und dem Fotografen Lukas Spitaler.

atmedia.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.