„Wir schmeißen Geld in Form von Kassazetteln weg“

Symbolbild (Trafik).

© APA/ROBERT JAEGER

Wirtschaft
07/06/2021

Anadi bringt ab Juli Bankgeschäfte in Trafiken

Bis Ende 2022 sollen in 500 Trafiken Konto- und Kartenservices sowie Konsumkredite bis 30.000 Euro möglich sein.

Die Austrian Anadi Bank will künftig Trafiken als Filialnetz nutzen. Unter dem Namen Marie sollen Konto- und Kartenservices, Ein- und Auszahlungen sowie Konsumentenkredite bis 30.000 Euro bei den Tabakhändlern möglich sein.

Die Trafiken stärken damit ihre Rolle als lokale Nahversorger, sowohl im ländlichen Raum als auch im städtischen Grätzel. Für die Kunden bietet das neue Angebot in den Trafiken einen unkomplizierten Zugang zu Bargeld und Bankdienstleistungen“, erklärt Josef Prirschl, Bundesgremialobmann der Tabaktrafikanten, die Zusammenarbeit.

Das Programm beginnt im Juli an 15 Standorten, ab September ist eine landesweite Einführung geplant. Bis Ende 2022 sollen sich rund 500 Trafiken an der Kooperation beteiligen.

Dafür werden diese mit Tablet-PCs ausgestattet, die Kunden selbstständig für ihre Bankgeschäfte nutzen können.

Die Austrian Anadi Bank entstand 2013, als der indisch-britische Investor Sanjeev Kanoria die österreichischen Reste der Hypo Bank übernahm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.