Vogelschlag hatte das Flugzeug beschädigt (Symbolbild).

© EPA/MAURIZIO GAMBARINI

Luftfahrt
02/28/2017

Alitalia flirtet mit Easyjet

Allianz bei Kurzstreckenflügen geplant.

Die angeschlagene italienische Fluggesellschaft Alitalia sucht neue Verbündete. Wie die Mailänder Wirtschaftszeitung Sole 24 Ore berichtet, prüft das Unternehmen eine Allianz mit der Billigairline Easyjet bei Kurzstrekcenflügen. Nicht ausgeschlossen wird, dass die italienische Fluggesellschaft den Briten einige Geschäftsbereiche abgeben könnte,

Als alternative Lösung kommt die AUA-Mutter Lufthansa infrage. Die deutsche Airline ist an einer Handelspartnerschaft für Code-Sharing-Flüge in Europa interessiert. Die Aussicht, frisches Kapital in die wackelige italienische Airline zu stecken, bremst jedoch Lufthansa, berichtete das Blatt.

Das Management der Alitalia hat nur noch wenige Wochen Zeit für die Rettung der italienischen Fluggesellschaft. Diese kann mit ihren liquiden Mitteln nur bis Anfang April auskommen. Alitalias Verwaltungsratspräsident Luca Cordero di Montezemolo reiste nach Abu Dhabi, um Alitalias Mutterkonzern Etihad zu überreden, weiter frisches Kapital in die Airline zu stecken. Ansonsten drohe der Airline die Gefahr, unter Aufsicht eines Insolvenzverwalters gestellt zu werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.