Tausende Jobs bei Airbus wackeln

© REUTERS/STEPHANE MAHE

Wirtschaft
07/02/2020

Airbus will mit Bau von Wasserstoff-Flugzeugen Jobs retten

Vorstandschef Faury hofft auf Unterstützung der deutschen Regierung, um Arbeitsplätze zu erhalten.

Der Flugzeugbauer Airbus hofft bei der Bewältigung der Corona-Krise auf Unterstützung des deutschen Staates. Wie bereits angekündigt, will Airbus bis zum Sommer 2021 insgesamt 15.000 Stellen streichen, davon 5.100 allein in Deutschland.

Mit der Unterstützung der Regierung könnten es  in Deutschland 2.000 Stellen weniger sein, sagte Vorstandschef Guillaume Faury im Spiegel-Interview. "Wir denken, dass bis zu 500 Jobs erhalten werden könnten, wenn die Bundesregierung uns beispielsweise über das Programm zur Entwicklung von Flugzeugen mit Wasserstoffantrieb unterstützen würde", so der Airbus-Chef.

"Die Verlängerung der Kurzarbeit auf 24 Monate könnte zusätzlich bis zu 1.500 Stellen sichern." Dazu liefen bereits Gespräche, sagte Faury weiter in dem Interview.

Auf die Frage, ob die drei Airbus-Eigner-Staaten Deutschland, Frankreich und Spanien ihre Anteile aufstocken könnten, reagierte Faury ablehnend.„Als die Krise begann,hatten wir uns 15 Milliarden Euro am Kapitalmarkt gesichert, um unsere Liquidität zu stärken“, so der Konzernleiter. „Im Moment sehen wir daher keinen Anlass für eine weitere staatliche Beteiligung am Unternehmenskapital.“

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.