Wirtschaft
15.11.2018

60 Stunden pro Woche Arbeit und dabei trotzdem glücklich

Unternehmer kommen im Durchschnitt auf 58 Arbeitsstunden pro Woche, in der Gastronomie sind es noch mehr.

Unter dem Motto „Kenne deine Kunden“ hat die Volksbank gemeinsam mit dem Gallup-Institut bundesweit 1000 Unternehmer und Selbstständige befragt. Das Ziel war es, Einblicke in die persönliche Lebenswelt von Unternehmern zu bekommen. Ein paar Umfrage-Ergebnisse:

- Arbeitsbelastung „Selbst“ und „ständig“ könnte man zum Einsatz der Unternehmer sagen. Im Durchschnitt kommen die Befragten auf eine 58-Stunden-Woche. Die Fünf-Tage-Woche ist die Ausnahme. Im Durchschnitt wird an 5,9 Tagen pro Woche gearbeitet. In der Landwirtschaft und im Tourismus ist es noch deutlich mehr. 19 Prozent geben an, kaum Freizeit zu haben.

- AntriebSein eigener Chef zu sein, selbstständiges Arbeiten – das ist das Hauptmotiv für den Schritt in die Selbstständigkeit. Für 72 Prozent ist dann die Anerkennung für ihre Leistungen ein wichtiger Faktor – die kann von Kunden, aber auch von Freunden und Familie kommen.

- Rückblick 79 Prozent würden auch heute wieder Unternehmer werden, nur sechs Prozent wären jetzt lieber Angestellte. Mehr als 90 Prozent sind mit ihrem Leben als Unternehmer zufrieden.

- Ausblick Im Durchschnitt wollen die Befragten mit 64 in Pension gehen. Jüngere (bis 45) sehen sich schon mit 62 in Pension. Ältere (über 60) wollen erst mit 71 Jahren loslassen.

Für Volksbank-Wien-Chef Gerald Fleischmann ist der ganz persönliche Blick auf die Unternehmer besonders wichtig, weil „wir die Hausbank der Unternehmer werden wollen“. Etliches vom Bankgeschäft könne digital werden, „Beratung bei Finanzierungen wird aber nicht ins Netz wandern“. Der mittelgroße Bäcker mit fünf Filialen werde eine benötigte Finanzierung „sicher nicht im Netz suchen“, ist Fleischmann überzeugt.