Die meisten Menschen werfen Kaffee, nachdem er überbrüht wurde, einfach weg.

© Getty Images/iStockphoto/RyanJLane/iStockphoto

Wofür man Kaffeesatz noch verwenden kann
08/05/2016

Wofür man Kaffeesatz noch verwenden kann

Was nach dem Genuss vom Kaffee bleibt, ist der Kaffeesatz. Dieser muss aber nicht sofort zum Abfallprodukt werden.

Man mag es kaum glauben, doch Kaffeesatz eignet sich hervorragend zum Recyceln. Diese fünf Tipps helfen bei der sinnvollen Wiederverwertung.

1. Dünger

Kaffeesatz ist ein nährstoffreicher Dünger - jedoch nicht für alle Gewächsarten. Kaffeesatz ist ein organisches Material, das teils mit Säure untersetzt ist. Das tut nur Gewächsen gut, die einen säurehaltigen Boden mögen. Azalee und Rhododendron, Engelstrompete, Heidelbeere und Hortensie werden eine gelegentliche Portion Kaffeesatz mit Wuchsfreudigkeit belohnen, Kakteen oder Steingartenpflanzen eher nicht.

2. Geruchsneutralisator

Kaffeesatz ist auch ein guter Geruchsneutralisator, da er Gerüche aus der Luft sofort aufnimmt und einschließt. Eine Schale Kaffeesatz im Kühlschrank, Kasten oder Wohnraum macht unangenehmen Gerüchen also den Garaus. Reibt man den Satz auf die Haut, so verschwinden Gerüche (Knoblauch, Zwiebel, etc.) vom Kochen oder hartnäckiger Schmutz im Nu.

3. Schönheitskur

Egal ob im Haar oder auf der Haut: Kaffeesatz ist als Beautyhelfer vielseitig einsetzbar. Verwendet man den Satz als Maske (beispielsweise mit Honig) oder Peeling (mit Olivenöl), so können die im Kaffee enthaltenen hochwirksamen Antioxidantien ihre Wirkung entfalten. Diese Vitalstoffe schützen die Zellen vor freien Radikalen, die nicht nur bei Krankheiten wie Krebs eine Rolle spielen. Die hochreaktiven Radikale sind auch mitverantwortlich für Falten, grobe Poren und Unreinheiten der Haut sowie Hautschäden durch Umwelteinflüsse. Als Haarkur sorgt Kaffeesatz für glänzendes, volles, kräftiges Haar. Einfach den Satz ins Haar einmassieren, 15 Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen. Auch gegen Orangenhaut soll Kaffeesatz wahre Wunder wirken. Das ist auf das im Kaffee enthaltene Koffein zurückzuführen, das durchblutend und entwässernd wirkt. Für die Behandlung trägt man den körnigen Satz direkt auf die Haut auf, massiert ihn ein und wäscht ihn mit Wechselduschen ab.

4. Reinigungshilfe

Dem verschmutzten Grill oder der dreckigen Vase kann man mit Kaffeesatz zu Leibe rücken. Beim Grillrost wird man hartnäckige Verschmutzungen durch das Einreiben des Gitters mit Kaffeesatz und der anschließenden Bearbeitung mit einem groben Schwamm los. Bei Vasen gibt man etwas Wasser, Kaffeesatz und Reiskörner in das Behältnis und schüttelt es mehrmals kräftig durch. So bringt man die Vase wieder zum Glänzen - ganz ohne Kratzer!

5. Anti-Ameisen-Mittel

Kaffee neutralisiert die Duftspuren, die Ameisen legen. Das kann man sich als Hobbygärtner zunutze machen. Wer im Garten von den Krabbeltieren heimgesucht wird, der sollte einen Art Wall ums Gemüse- oder Blumenbeet legen. So ist man dauerhaft vor Ameisen geschützt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.