Wellness
01.12.2016

Was der Krebs mit Menschen macht

Cheyann Shaw hat Eierstockkrebs. Auf Instagram zeigt die Fitnessbloggerin, was die Krankheit für ihr Leben bedeutet.

Cheyann Shaw liebt es ihren Körper zu formen, ihre Muskeln zu stählen, sich rundum fit zu fühlen. Auf Instagram dokumentiert sie ihren sportlichen Alltag, postet regelmäßig Selfies und feiert ihre Erfolge. "Ich wache jeden Morgen auf und sage mir, dass ich alles erreichen kann, was ich mir in den Kopf setze", lautet eines ihrer Fitness-Mantras. Inspiriert hat sie durch ihren Account bereits viele. 176.000 Abonnenten zählt ihr Kanal.

Dramatische Wende

Vor fünf Monaten nahm ihre Geschichte eine Wende. Die Ärzte diagnostizierten Eierstockkrebs im vierten Stadium. Eine Not-Operation und Chemotherapie folgten. Begonnen hatte alles mit einer Beule im Unterleib, später seien schlimme Bauchschmerzen hinzugekommen, wie sie auf ihrem Youtube-Kanal erzählt. Zunächst vermuteten die Ärzte eine gutartige Zyste, kurze Zeit später wurden die bösartigen Krebszellen gefunden.

"Dr Krebs hat mir alles genommen"

Trotz der seelischen und körperlichen Strapazen versucht die 23-Jährige, stark zu bleiben und sich nicht von ihrer Krankheit unterkriegen zu lassen. Unterdessen mehren sich jedoch auf ihrem Instagram-Account Bilder, die sie erschöpft, abgemagert, blass und kahlköpfig zeigen. Vor wenigen Tagen postete die junge Frau schließlich eine Fotocollage, die sie vor der Diagnose und heute zeigt. Von ihrem ursprünglichen Körpergewicht von 58 Kilogramm sind nur noch 47 übrig.

"Ich habe alles verloren. Der Krebs hat mir alles genommen. Den Körper, für den ich zwei Jahre lang so hart gearbeitet habe, die Fähigkeit, ein Kind zu gebären, meine Haare, und so viel mehr", schreibt sie. Eine Sache könne ihr die Krankheit jedoch mit Sicherheit nicht nehmen: "meinen Kampfwillen und meinen Glauben".

In dem Posting schwört Shaw, dass sie den Krebs nicht gewinnen lassen werde. Sie sei glücklich, am Leben zu sein und jeden Morgen aufzuwachen. "Das ist der schwerste Kampf, den ich jemals durchlebt habe, aber ich weiß, dass ich es schaffen werde."

Obwohl sie in den kommenden Wochen noch Chemotherapie erwartet, zeigt die Behandlung bereits erste Erfolge. Ihre Lymphknoten seien in den vergangenen Wochen nicht gewachsen oder geschrumpft. Das seien gute Nachrichten, wie sie auf Instagram in einem ihrer aktuellen Postings schreibt.

Früherkennung bei Eierstockkrebs - mehr zum Thema finden Sie hier.