Style 29.11.2016

Wie Trumps Sieg den Modegeschmack verändern wird

Der nächste US-Präsident wird sich auf die Mode auswirken © Bild: APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY

Trendforscherin Lidewij Edelkoort hat mit "Deutsche Welle" über den Einfluss der Politik auf die Modewelt gesprochen.

Lidewij Edelkoort kann man getrost als eines der wichtigsten Modeorakel der Welt bezeichnen. Die niederländische Trendforscherin berät Unternehmen aus den Bereichen Mode, Beauty und sogar der Automobilbranche - denn sie weiß schon jetzt, welche Farben und Formen sich in einigen Jahren gut verkaufen werden. Das Magazin Deutsche Welle hat mit der Koryphäe über die Erstarkung rechter Kräfte gesprochen und wie sich Angst in der Gesellschaft auf deren Modestil auswirkt.

"In Zeiten der Angst neigt Mode zu Extravaganz"

"Es braucht Veränderung", sagt Edelkoort. "Wir sind durch Systeme belastet, die nicht mehr funktionieren." Dies gelte nicht nur für Modewelt, sondern die Gesellschaft als Ganzes. Bereits im Sommer hatte die Trendforscherin den Sieg Trumps vorhergesagt. Sie habe zwar gehofft, dass Hillary gewinnen werde. Doch diesen "Raum zum Atmen" würde man nun nicht bekommen.

Trump sei Teil einer weltweiten Bewegung, die den Faschismus wiederbeleben werde. Dieser würde laut Edelkoort vor allem durch Angst ausgelöst. "Die Massen leben in Angst und wollen deswegen gehorchen. Sie wollen einer stärkeren Person folgen, in Gehorsam leben."

Und ebendiese Angst wird sich unter anderem im Kleidungsstil wiederspiegeln. Die Niederländerin weiß: "In Zeiten der Angst neigt Mode zu Extravaganz." Zwar würde man den Wandel nicht gleich erkennen, jedoch würde theatralische Kleidung immer wichtiger werden. Dass Mode nicht politisch sein könne, findet Edelkoort nicht. "Wenn Kleidung zur Uniform wird", könne sie politisch werden.

( kurier.at ) Erstellt am 29.11.2016