Mal wieder zu viel gekauft? Der Geruch im Shop könnte der Grund dafür sein

© /PeopleImages/iStockphoto

Shopping-Lust
03/11/2016

Manipulation: Dieser Geruch kann Kaufrausch auslösen

Neuer Studie zufolge kann der Duft eines Lebensmittels das Einkaufsverhalten stark beeinflussen.

von Maria Zelenko

In den USA ist diese Form der Umsatzsteigerung bereits gang und gäbe, und auch hierzulande beschäftigen sich immer mehr Marketing-Teams mit den Wirkungen von Düften auf das Kaufverhalten.

Fakt ist: Über den Geruchssinn können emotional geleitete Entscheidungen beeinflusst werden - eine Tatsache, die man sich mittels Duftmarketing zunutze machen will. Ein angenehmer Geruch lässt beispielsweise Kunden länger im Kaufhaus verweilen, weil sie sich unbewusst sofort wohler fühlen. Verströmt werden diese in den meisten Fällen über die Belüftungsanlagen. Der Grund ist die Verankerung von Gerüchen im Hippocampus, dem Erinnerungszentrum des Gehirns.

Zimtgeruch führt zu Melancholie - und Kaufimpuls

Eine neue Studie der Stevens Institute of Technology liefert nun neue Erkenntnisse darüber, wie bestimmte Gerüche den Verbraucher beeinflussen. Die Forscher fanden heraus, dass gewisse Gerüche ein Wärme- oder Kältegefühl auslösen. Zimtgeruch bewirkt ersteres, welches bei den Kunden zu einem Machtlosigkeitsgefühl führt. Vor allem im Premium-Segment wird dieses unangenehme Gefühl durch den Kauf von Produkten kompensiert. Kurz: Eine Shopping-Therapie soll die Melancholie schnell verfliegen lassen.