Style
01.10.2018

Warum Herzogin Meghan nur noch Schwarz trägt

Statt Pastellfarben ist an der 37-Jährigen nur noch die Nicht-Farbe zu sehen.

Blassrosa, Beige und sogar knalliges Gelb - seitdem Meghan offizielles Mitglied der britischen Königsfamilie ist, gab es zahlreiche tolle Outfits an ihr zu sehen. Doch bei den aktuellsten öffentlichen Terminen, die die Herzogin wahrgenommen hat, fiel auf: Die Ehefrau von Prinz Harry greift plötzlich nur noch zu schwarzen Outfits.

Bewusster Griff zu Schwarz

Vergangene Woche nahm Meghan an der Eröffnung der "Oceania"-Ausstellung in London teil - in einem schwarzen Givenchy-Kleid. Zuvor hatte sich die ehemalige Schauspielerin beim Besuch der Loughborough Universität, wo sie sich gemeinsam mit Harry in der Turnhalle sportlich betätigte, für einen klassischen Hosenanzug von Altuzarra entschieden.

Bei einer Veranstaltung im Buckingham Palast, bei der die Herzogin ihr neues Kochbuch für karitative Zwecke vorstellte, kochte sie gemeinsam mit ihren Besuchern in einem schwarzen Rock und einem ärmellosen Rollkragen-Pullover.

Dass Meghan derzeit vermehrt zu dunklen Outfits greift, hat laut Experten einen bestimmten Grund. "Wenn man sich die letzten Auftritte von Herzogin Meghan anschaut, bei denen sie schwarze Kleidung trug, stellt man fest, dass sie nicht in den Vordergrund treten wollte – die Aufmerksamkeit sollte nicht auf sie gelenkt werden", sagte Karen Haller, Expertin auf dem Gebiet der Farbenpsychologie, im Gespräch mit Daily Mail.

Schwarz habe die Fähigkeit den Träger unbemerkt bleiben zu lassen. "Das scheint ihre Art zu sein, von sich abzulenken und auf jene Projekte zu lenken, die sie unterstützt", ist sich Haller sicher. Dadurch würde nicht mehr sie und ihr Outfit im Fokus stehen, sondern das, wofür sie sich einsetzt. Auch Star-Stylistin Rochelle White denkt, dass Herzogin Meghan derzeit bewusst auf Farbe verzichtet. Die 37-Jährige wolle, dass man sich auf die Arbeit, die sie mache, konzentriere. "Meghan weiß, dass jeder ihr und ihren Outfits viel Aufmerksamkeit schenkt", sagt die Mode-Expertin.

Die besten Outfits von Herzogin Meghan

5 slides, created on 11/Sep/2018 - 14:30:40

1/11

Outfit 1

Seit Meghan Markles Beziehung mit Prinz Harry öffentlich wurde, hat sich ihr Stil deutlich verändert. Statt Miniröcken und dunkelroten Lippen sieht man an der ehemaligen "Suits"-Darstellerin heute deutlich elegantere Looks.

Outfit 2

Startschuss für die modische Verwandlung der Amerikanerin war die offizielle Bekanntgabe der Verlobung des Paares. Zum Cocktailkleid trug Meghan im November 2017 einen edlen Mantel mit Bindegürtel und Aquazzura-Pumps.

Outfit 3

Normalerweise hält sich Meghan eher an gedeckte Töne, im August griff die Herzogin jedoch ganz untypisch zu kräftigem Gelb, das perfekt zu ihrem Hautton passte.

Outfit 4

Was zieht man an, wenn man erstmals mit seiner Schwiegeroma auf Dienstreise ist? Etwas in einer schlichten Farbe, da die Queen selbst gerne viel Farbe trägt. In diesem Fall: ein cremefarbenes Kleid mit Cape-Detail von Givenchy.

Outfit 5

Zu einem Polospiel im Royal County of Berkshire Polo Club schlüpfte Herzogin Meghan in Jeans, passte diese jedoch an royale Verhältnisse an. Das dunkelblaue Denim-Kleid stammte von Carolina Herrera.

Outfit 6

Innerhalb kürzester Zeit war das ärmellose Trench-Kleid des Labels Nonie ausverkauft, nachdem die Herzogin in diesem bei dem Besuch einer Ausstellung zu Ehren von Nelson Mandela abgelichtet worden war.

Outfit 7

Dass es auch für eine angehende Herzogin nicht immer nur Luxuslabels sein müssen, bewies Meghan kurz vor ihrer Hochzeit mit diesem Outfit. Das grüne Kleid stammte vom Label Self-Portrait. Kostenpunkt: 340 Euro.

Outfit 8

Bei der Taufe ihres Neffen Louis entschied sich die 37-Jährige für ein Outfit von Ralph Lauren und farblich passende Schuhe von Manolo Blahnik.

Outfit 9

Schulterfrei Outfits entsprechen eigentlich nicht dem Dresscode des britischen Königshauses. Dennoch entschied sich die Ehefrau von Prinz Harry bei der alljährlichen Trooping-the-Colour-Zeremonie für dieses Kleid von Carolina Herrera.

Outfit 10

Etwas legerer, aber dennoch schick war das Altuzarra-Kleid, welches Herzogin Meghan bei einem Event in London ausführte. Dazu trug sie einen Blazer von Camilla and Marc, den sie lässig über die Schultern warf. 

Outfit 11

Nicht zu vergessen: Das von Givenchy-Designerin Clare Waight Keller entworfene Brautkleid, welches mit Dreiviertel-Ärmeln und einem U-Boot-Ausschnitt versehen war. An der Tiara war ein fünf Meter langer Schleier befestigt.