Style 05.12.2011

Vererbte Schönheit

© Bild: Bottega Veneta

Model-Nachwuchs: Das Luxuslabel Bottega Veneta lanciert seinen ersten Duft mit Nine D'Urso, Tochter der legendären Ines de la Fressange.

Wer an das italienische Luxuslabel Bottega Veneta denkt, assoziiert in erster Linie geflochtene Lederwaren. Dieses Mal geht es aber nicht um formvollendete Taschen, sondern um eine Premiere im Doppelpack. Kreativdirektor Tomas Maier und Modefotograf Bruce Weber standen am Set in Süd-Florida, um die Kampagne für den ersten Duft der Edelmarke zu inszenieren. Für ihn wirbt die neue Muse Nine D'Urso.

Das Gesicht der 17-Jährigen ist unbekannt, dennoch fesselnd. Sie ist kein Model, arbeitet aber wie ein Vollprofi. Das kommt nicht von ungefähr. Nine D'Urso ist die Tochter von Ines de la Fressange, dem Supermodel aus den 1980er-Jahren. Jahrzehntelang lief die Französin für Chanel. Karl Lagerfeld sah in ihr unvergleichliche Grazie und Anmut, sie inspirierte ihn, galt als seine Muse. Damals wie heute - denn erst im Jänner flanierte Ines de la Fressange bei der Chanel-Show als erstes Model über 50 und als Stargast über seinen Laufsteg. Heute ist ihre Tochter auf dem Weg zum Supermodel und das erfüllt nicht nur die Mutter, sondern auch die berühmte Patentante, Caroline von Monaco, mit Stolz.

Die Marke Bottega Veneta will sich das Image von Individualität und Selbstbewusstsein, Qualität und Understatement verpassen. Nine D'Urso vereint all diese Attribute.
Der Duft Das erste Eau de Parfum wirkt doppelt raffiniert. Der Flakon mit glatter Oberfläche erinnert an die Miniversion einer italienischen Karaffe, doch der Glasboden enthält die typisch geflochtene Bottega-Veneta-Strukturen. Der blumige Chypre-Duft mit Ledernoten soll als olfaktorischer Ausdruck des venezianischen Landlebens verstanden werden, Assoziationen von gemähtem Heu, Blumen, Erde und Holz weckend. Komponiert wurde der herbstliche Duft vom legendären Meister-Parfumeur Michel Almairac. In Österreich wird er im September lanciert.
Alle streuen der 17-jährigen Muse Nine d'Urso Rosen, doch was sagt sie selbst zu dem neuen Duft und ihren ersten Erfahrungen im Model-Business? Der KURIER hat nachgefragt.

KURIER: Was bedeutet es Ihnen, das Gesicht des Erstlingduftes eines Luxuslabels zu sein?

Nine D'Urso: In erster Linie fühlt man sich geschmeichelt, vor allem weil ich - allein durch meine Herkunft - einen starken Bezug zur italienischen Marke habe.

Sie sind eine Newcomerin und durften gleich mit Bruce Weber arbeiten?

Bruce Weber hat mich stark beeindruckt, sein Gespür für Licht und Schatten, sowie die Inszenierung bis ins kleinste Detail, sind einfach bemerkenswert. Das Team war großartig, wirkte vertraut, fast familiär. Ich bin mit dem Ergebnis der Kampagne sehr glücklich.

Ihr Schönheitsgeheimnis?

Regelmäßig Zähne putzen, ein strahlendes Lächeln sind die halbe Miete. Außerdem: morgens und abends das Gesicht gründlich reinigen.

Möchten Sie in der Modebranche Fuß fassen?

Ich interessiere mich für Mode und finde die Branche spannend. Trotzdem möchte ich Kunst studieren, aber das Kampagnenshooting war spannend und es gibt vieles, für das ich offen bin.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

Erstellt am 05.12.2011