Ein Gen wirkt sich darauf aus wie jung man wirkt

© Anna Bizon/istockphoto

Studie
05/11/2016

Mit dieser Haarfarbe wirken Sie jünger, als Sie sind

Eine Universität hat herausgefunden, mit welchem Aussehen man am jüngsten wahrgenommen wird.

Wissenschaftler der Erasmus Universität in Rotterdam haben ein Gen gefunden, welches erklärt, warum manche jünger oder älter wahrgenommen werden. Laut Professor Manfred Kayser sei es zum ersten Mal möglich zu entschlüsseln, warum Menschen unterschiedlich alt empfunden werden. Die Erklärung scheint in einem Gen namens "MC1R" zu liegen, welches bisher nur in Verbindung mit roten Haaren und heller Haut bekannt war.

"MC1R" macht den Unterschied

Für die Studie wurden die Gesichter von 2600 älteren Personen analysiert. Unter anderem spielten dabei Hautton, Anzahl und Tiefe der Falten, Gesichtsform und Pigmentflecken eine Rolle. Die Forscher suchten im Erbgut der Probanden nach Gemeinsamkeiten unter den als jünger und älter eingeschätzten Personen. Wer bestimmte Variationen des Gens "MC1R" in sich trug, wurde im Schnitt um zwei Jahre älter wahrgenommen als jene ohne Variationen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.