Auch Jennifer Lawrence, Kim Kardashian und Dita von Teese greifen mal daneben

© pps.at

Schon gehört?
03/01/2016

Nie wieder Fehlkäufe dank der 3-7-14-Regel

Dank einer simplen Methode lassen sich Kleiderschrank-Leichen vermeiden.

von Maria Zelenko

Irgendwie scheint es immer wieder zu passieren: Man schnappt sich im Geschäft das Objekt der Begierde, geht zur Kassa, bezahlt und ist sich sicher, dass man das neue Stück ab sofort ständig tragen wird. Doch häufig ist genau das Gegenteil der Fall. Ein Tag vergeht, dann eine Woche und irgendwann sind sogar Monate vorbeigezogen und man hat den Pullover oder Rock noch nie getragen. Solche Kleiderschrank-Leichen nehmen nicht nur unnötig viel Platz weg, sondern sind vor allem auch sehr kostspielig.

Drei Tage, eine Woche und ein halber Monat

Die amerikanische Kostümdesignerin Jenn Rogien hat eine Methode entwickelt, um solche Fehlkäufe ein für allemal zu vermeiden: Die einfache 3-7-14-Regel.

Regel Nr. 1: Wer etwas kauft und nach drei Tagen noch immer nicht getragen hat, wird es höchstwahrscheinlich auch in Zukunft nicht tragen. Denn die Begeisterung für das neue Stück sollte so groß sein, dass man es gleich am nächsten Tag anziehen möchte.

Regel Nr. 2: Der siebte Tag, an dem die Errungenschaft nicht getragen wurde und noch immer inklusive Etikett im Kleiderschrank hängt, ist der Beweis: Es handelt sich um einen Fehlkauf.

Regel Nr. 3: Nun muss das ungeliebte Teil schleunigst umgetauscht werden. Die meisten Stores haben eine Umtauschfrist von 14 Tagen, die es einzuhalten gilt - sonst bleibt man auf dem Fehlkauf sitzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.