© rts

Isa Trends
02/21/2013

MObama 2009 vs. MObama 2013: Finden Sie die 5 Unterschiede!

Aus Isabella Klausnitzers Style-Blog isatrends.at.

von Isabella Klausnitzer

Zweites offizielles Porträt von Michelle Obama, wir haben uns immer noch nicht an die Stirnfransen gewöhnt. Haben Sie die 5 Unterschiede zwischen 2009 und 2013 gefunden?

1. Die Stirnfransen. Werden dereinst Historikern dabei helfen, Obamas erste und zweite Amtszeit auseinander zu halten. “This is my midlife crisis, the bangs”, sagte die First Ladyunlängst in einem Interview. Sie habe sich halt keinen Sportwagen gekauft, Bungeejumpen sei auch nicht erlaubt, also wär ihr (bzw. ihrem Frisör) nur der Griff zur Schere geblieben.
2. Die Perlenkette. Von zweireihig auf einreihig geschrumpft. Ein Zeichen für “Auch im Weißen Haus muss gespart werden”?
3. Die Oberarme. Lösten 2009 einen Fitnesshype ohnegleichen aus. Halten sich 2013 bedeckt. Schade.
4. Die Uhr. 2013 ist das Jahr der Zeitlosigkeit.
5. Die Ringe. Vermutlich trug MObama auch 2009 Verlobungs- wie Ehering, aber das Blumenarrangement versperrt die Sicht.

Fazit: Finde das alte Porträt immer noch besser. Und: Das Gerücht, dass sich MObama die Stirnfransen schneiden ließ, um unterhalb ihre Augenbrauen auf Cara-Delevingne-Breite wachsen zu lassen, hat sich hiermit in Luft aufgelöst.

Weiterführende Links

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.