Style
23.10.2017

Melania Trump spendet Kleid an Museum

Das berühmte Kleid vom Inauguration Ball ist nun offiziell Teil der US-Geschichte.

Im National Museum of American History in Washington D.C. befindet sich die "First Ladies Collection", eine Ausstellung, die Roben einstiger amerikanischer Präsidentengattinnen zeigt. Seit vergangener Woche ist auch Melania Trumps Kleid vom Amsteinführungsball Teil dieser Sammlung.

Nicht nur die First Lady erschien zur Veranstaltung im Museum, sondern auch der kreative Kopf hinter dem Kleid. Gemeinsam mit Modemacher Hervé Pierre posierte die 47-Jährige für die Fotografen.

Die Zusammenarbeit am Kleid beschrieb der Franzose in einem Interview mit Harper's Bazaarals den Traum eines Designers: "Sie kennt sich mit Mode aus - sie war ein Model und hat in einem Design Studio gearbeitet."

In den Entwicklungsprozess des cremefarbenen Looks sei die Ehefrau von Donald Trump von der Auswahl der Stoffe bis zu Details am Ausschnitt sehr involviert gewesen. Auf die Frage, was er davon halte, dass viele seiner Kollegen Melania nicht einkleiden wollen, antwortete er: "Ich mache keine Politik, ich mache Kleider."