© REUTERS/HENRY NICHOLLS

Style
09/13/2019

Meghan: Rückkehr aus Babypause im selbst designten Outfit

Die Herzogin von Sussex hat am Donnerstag ihre eigene Kollektion in London präsentiert.

Selbst ein Medienprofi wie sie dürfte angesichts dieses Termins ein wenig nervös geworden sein. Am Donnerstag präsentierte Herzogin Meghan offiziell ihre erste selbst entworfene Kollektion vor der Presse.

Die 38-Jährige hat zeitlose Stücke zugunsten der Charity-Organisation Smart Works entworfen. Diese unterstützt benachteiligte Frauen bei der Arbeitssuche, indem sie ihnen ein angemessenes Outfit zur Verfügung stellt. Für jedes verkaufte Stück aus Meghans Kollektion geht ein weiteres an Smart Works.

Klassische Mode für guten Zweck

Für ihren Auftritt im Londoner John-Lewis-Store wählte die Ehefrau von Prinz Harry ein Outfit aus ihrer eigenen Kollektion. Zur schlichten weißen Bluse trug Meghan eine figurbetonte schwarze Hose und unterbrach den schwarz-weißen Look mit einem dünnen braunen Gürtel, der farblich auf ihre Raulederpumps abgestimmt war. Dazu stylte sie dünne Gold-Armreifen.

In ihrer Rede erklärte Meghan, dass es ihr wichtig sei, dass Frauen voller Selbstbewusstsein in ein Bewerbungsgespräch gehen und nicht das Gefühl haben sollen, etwas anzuhaben, das in der vergangenen Saison niemand kaufen wollte und sie es deshalb zur Verfügung gestellt bekommen haben. "Als Frauen ist es unsere Verantwortung, uns gegenseitig zu unterstützen und aufzubauen", so die 38-Jährige. Deshalb habe sie diese Kollektion unbedingt realisieren wollen.