© Breakfast at Tiffany's/Jurow-Shepherd

Kostümbildner
05/22/2016

Wer hinter den Outfits berühmter Filme steckte

Man kennt die Stars, die sie tragen – doch wer war für die Looks von Audrey Hepburn und Co. zuständig?

Marilyn Monroes weißes, vom Winde verwehtes Halterneck-Dress in "Das verflixte 7. Jahr". Audrey Hepburns Look in "Frühstück bei Tiffany". Sarah Jessica Parkers schräge Outfits in "Sex and the City". Sie alle haben Film- bzw. Seriengeschichte gemacht. Es sind Kleider und Looks, die für immer erinnerlich sind. Legenden in Lack, Leder, Chiffon oder Seide.

Oscarreife Mode

Wer sie getragen hat, wissen alle, wer sie gemacht hat, wissen nur die wenigsten. Oder haben Sie jemals von William Travilla gehört? Das ist der Mann hinter Monroes eingangs erwähntem Kleid. Der im Jahr 1920 geborene US-amerikanische Kostümdesigner hat Hollywood-Größen wie Lana Turner oder Judy Garland eingekleidet.

Auch der Name Edith Head ist kaum geläufig. Dabei prägte die US-amerikanische Kostümdesignerin Amerikas Mode, sie stattete knapp 1000 Hollywoodfilme aus und gewann acht Oscars für Kostümdesign. Elizabeth Taylor erschien in einem von ihr designten Tüll und Satin-Traum in "Ein Platz an der Sonne".

Für Grace Kelly entwarf Head das Oscar-Kleid, Jahrgang 1954. Und unter ihrer Assistenz schneiderte Hubert de Givenchy das legendäre "kleine Schwarze" aus "Frühstück bei Tiffany" Audrey Hepburn auf den Leib.

Und Helen Rose – auch noch nie gehört? Man nannte sie "Chiffon-Queen". Im Film "High Society/Die oberen Zehntausend" verzauberte Grace Kelly in einem von ihr entworfenen bodenlangen Chiffon-Traum.

SATC & Mad Men

Zurück zur Gegenwart. Kostümdesigner gelten mehr denn je als wichtige Zutat für Serien oder Filme. "Es fängt mit dem Skript an – es wirkt inspirierend beim Lesen. Was die Charakter zueinander sagen, was sie tun, wo die Szene gedreht wird – das ist der Beginn des Kostümentwurfs", schilderte etwa Janie Bryant in einem TV-Interview. Sie ist für die opulenten 1960er-Outfits in der Serie Mad Men verantwortlich.

Wer Serie sagt, sagt in der Sekunde "Sex and the City". Und den Namen Patricia Field. Die heute 75-Jährige kleidete Carry Bradshaw und ihre Freundinnen in spektakuläre "Fetzen" – und wurde damit weltberühmt.

In ihrer (mittlerweile geschlossenen) Boutique in New York gingen Stars wie Beyoncé, Miley Cyrus oder Lady Gaga ein und aus. Field designte auch die Mode für "Der Teufel trägt Prada" mit Anne Hathaway und Meryl Streep. Und sie sorgte für Nachwuchs. Denn sie war es, die Eric Daman als Assistent für SATC anheuerte. Für die TV-Serie "Gossip Girls" legte er dann schon solo Hand an.

Die neue Kurier-Lifestyle Seite auf facebook – Jetzt liken
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.