So tief wollte Letizia sicher nicht blicken lassen

© pps.at

Style
02/05/2019

Königin Letizias Fauxpas: Wie man Unterwäsche-Blitzer vermeidet

Beim Besuch eines Krebs-Forums in Madrid zeigte die Ehefrau von König Felipe mehr als gewollt.

Während der Rede auf dem Podium war nicht nichts zu sehen. Als Königin Letizia von Spanien am Montag bei einem Krebs-Forum in Madrid sprach, trug sie ein schlichtes schwarzes Oberteil zu einem braunen Wildlederrock.

Vorher kontrollieren

Anschließend verließ die 51-Jährige den Raum, um vor einer Fotowand für die wartende Presse zu posieren. Was die Ehefrau von König Felipe nicht bedacht hatte: Unter dem Oberteil trug sie einen hautfarbenen BH, der im hellen Licht in Kombination mit den Blitzen der Kameras plötzlich deutlich sichtbar wurde.

Letizia hatte offensichtlich nicht bedacht, dass es sich bei dem Oberteil nicht um blickdichte Baumwolle handelte, sondern um ein Modell, dass scheinbar aus dünner Wolle oder Leinen hergestellt wurde. Dadurch wurde der BH in grellem Licht sofort sichtbar.

Bei Oberteilen wie diesem empfiehlt sich, vorher den Licht-Check zu machen. Am besten lässt sich die Transparenz eines Kleidungsstücks kontrollieren, indem ein Foto mit Blitz mit einer Kamera oder dem Handy gemacht wird. Besonders unglücklich war auch die Wahl des sehr hellen BHs. Ein schwarzes Modell wäre zwar wohl auch erkennbar gewesen, wäre aber nicht so stark ins Auge gestochen. Wer in jedem Fall auf Nummer Sicher gehen möchte, kann zu extradünnen Tops oder Unterkleidern greifen - und damit modischen Fettnäpfchen wie jenem von Königin Letizia vorbeugen.