Style
10.10.2018

Geld für Rückgabe-Verzicht: Modelabel führt No-Return-Bonus ein

Die deutsche Modemarke Jouur will mit einem verminderten Rücksendeaufkommen nachhaltiger werden.

Die Menge, die große Onlineshops wie Zalando und Zara an Verpackungsmaterial benötigen, ist enorm. Passt oder gefällt dem Kunden das gekaufte Produkt nicht, schickt er es zurück - und der Karton kann nicht wiederverwendet werden. Oder der Umtausch muss nochmals versendet werden. Hinzu kommt, dass Kunden aus Prinzip das gleiche Kleidungsstück in mehreren Größen bestellen, um sich Optionen freizuhalten. Der garantierte Rückversand wird hier in Kauf genommen.

Wahllose Bestellungen

Das deutsche Modelabel Jouur möchte mit einem neuen Konzept die Umwelt schonen. Kunden, die ihren Einkauf nicht retournieren, bekommen einen 15-Euro-Gutschein zugesendet, den sie für ihren nächsten Einkauf einlösen können. "Die Idee ist uns gekommen als wir festgestellt haben, dass Kunden oft wahllos bestellen und sich wenig Gedanken machen, ob sie ein Teil wirklich wollen bzw. brauchen", sagt Pia Thole, die gemeinsam mit der Bloggerin Jessica Weiß Jouur gegründet hat, im Gespräch mit dem KURIER.

Jedes Paket wird mit einem Info-Sheet versehen, auf dem eine E-Mail-Adresse angegeben ist, an die die Bestellnummer gesendet wird. Kurze Zeit später erhält der Kunde einen Code, den er bei seinem nächsten Einkauf einlösen kann. "Mit dem Bonus wollen wir in erster Linie das unsinnige Hin- und Hersenden von Ware reduzieren und zum bewussten Einkaufen anregen, zum anderen selbstverständlich die Kundenbindung stärken. Retouren sind nicht nur teuer, sondern auch sehr schädlich für unsere Umwelt."