Backstage bei Chanel

© /Benoît Peverelli/Chanel 2016

Feiertage
12/11/2016

Dieses abendliche Make-up gelingt auch Ungeübten

Genauso wichtig, wie das Outfit, ist der passende Beauty-Look. Zwei Experten verraten ihre Tipps und Tricks.

von Maria Zelenko

Nicht nur in punkto Outfit darf es zu den Feiertagen ein bisschen mehr sein. Chanel schickte bei seiner Modenschau für den Herbst/Winter 2016 Models mit Matelassé-Muster auf den Lidern auf den Laufsteg. Ein Look, der für Aufsehen sorgt – jedoch trotz Einsatz einer Schablone Geschick und Geduld erfordert.

Zweckentfremden

"Für Ungeübte ist es einfacher, sich auf die Lippen zu konzentrieren", sagt Nicole Bozsó, L’Oréal Paris Make-up-Expertin. "Ein weinroter Lippenstift ergibt mit dem passenden Lipliner einen modernen Look." Wichtig: Zu auffälligen Lippen sollten die Augen schlicht gehalten werden. Die Visagistin empfiehlt Lidschatten in Nude und kräftig getuschte Wimpern.

Damit das Make-up den ganzen Abend lang hält, verrät Bozsó einen Trick: "Wer flüssige Foundation verwendet, sollte zuvor keine reichhaltige Creme auftragen." Zu speziellen Primern, die die Haltbarkeit von Lidschatten und Lippenstift verlängern, muss man nicht greifen. Einen ähnlichen Effekt hat Concealer. "Er kann als Unterlage verwendet werden, indem man ihn auf die Augen und Lippen aufträgt, mit Puder fixiert und erst anschließend das gewünschte Produkt verwendet."

Der Duft zum Fest

Jenen, die für die Feiertage einen besonderen Duft suchen, empfiehlt Marion Faber-Oelschlägel, Geschäftsführerin von Le Parfum in Wien , einen holzig-warmen Inhaltsstoff: "Oud ist immer ein Thema. Es ist opulent und sinnlich."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare