Style
17.04.2018

So sehen die neuen edlen Haargummis aus

Das Label Comfort Objects arbeitet alte Seidentücher zu luxuriösen Haar-Accessoires um.

Vor ein paar Monaten sind sie plötzlich wieder auf der Bildfläche aufgetaucht: Scrunchies, mit Stoff überzogene Haarbänder, waren in den Achtziger Jahren auf so gut wie jedem Frauenkopf zugegen, um wilde Dauerwellen in Zaum zu halten. Nun sind sind sie zurück - und sogar in einer Edelversion erhältlich.

Statt Samt und Kunststoff zu verwenden, sammeln zwei Freundinnen aus Dänemark auf ihren Reisen alte Stoffe, die sie zu Haar-Accessoires umfunktionieren. Das Besondere an ihren Scrunchies: Sie sind nicht nur nachhaltig, sondern werden aus ausgemusterten Seidentüchern des französischen Luxusmodehauses Hermès hergestellt. Auch die weltberühmten Liberty-Stoffe kommen zum Einsatz. Kostenpunkt: ca. 90 Euro.

Tipp: Die meist in Pastellfarben gehaltenen Accessoires eignen sich nicht nur zum Tragen in den Haaren, sondern auch für das Handgelenk.