Style
24.08.2017

Anna Wintours ungewöhnliches Lob an Mitarbeiter

Die Chefredakteurin der US-Vogue ist kein Freund von großen Worten. Wann ihre Redakteure dennoch wissen, dass sie ihren Job gut gemacht haben.

Anna Wintour eilt ihr Ruf voraus. Designer zittern vor ihrer Meinung zur neuen Kollektion, Stylisten buhlen um ihre Gunst. Kurz: Keine andere Moderedakteurin in der Branche wird gleichzeitig so gefürchtet und respektiert wie sie. Umso weniger überraschend, dass ihr Lob an Mitarbeiter weniger ausschweifend ausfällt als bei anderen Chefs – und zwar in Form eines Wortes mit vier Buchstaben.

Es handelt sich um ein Post-it mit dem Begriff "AWOK". Wer dieses auf seiner bei ihr abgegebenen Arbeit vorfindet, hat Grund zur Freude. Denn es ist die Abkürzung für "Anna Wintour OK". Mitarbeiter erzählen, dass sie die erste gelbe Notiz ihrer Chefin selbst Jahre nach ihrer Anstellung noch aufbewahren.

Wintour kontrolliere jede einzelne Seite der neuen Ausgabe bis ins kleinste Detail, verrät Fashion News Director Chima Nnadi in einem Artikel auf der Vogue-Website. Es komme vor, dass sie Artikel mit den Notizen "Bemühe dich weiter", "Nein" oder im schlimmsten Fall "Langweilig" retourniert.