Nude bedeutet nicht nackt, sondern perfekt geschminkt.

© Getty Images/iStockphoto/Leegudim/Thinkstock

Nude
06/17/2015

Lippen in nude: Etwas mehr als nichts

Damit ein natürlich geschminkter Mund perfekt zur Geltung kommt, braucht es Know-how und die entsprechenden Helfer.

von Dorothe Rainer

Gleich vorweg: Nur mit dem Pflegestift über den Mund zu fahren ist noch kein Nude-Look. Um die Lippen "fast wie ungeschminkt" wirken zu lassen, muss man schon mehr Einsatz zeigen - das Geheimnis ist, das natürliche Aussehen zu optimieren und den Mund gekonnt in Szene zu setzen.

Verwöhnen, neutralisieren und anmalen

Als ersten Schritt sollte man die Lippen glätten, etwa mit einem sanften selbst gemachten Honigpeeling. Dafür drei Teelöffel Olivenöl, zwei Teelöffel Honig und zwei Teelöffel braunen Zucker gut verrühren und die Lippen damit sanft massieren. Den Rest des Peelings in den Kühlschrank stellen, dort hält es sich bis zu 14 Tagen. Wer es einfacher und schneller möchte, kann die zarte Haut einfach mit einem entsprechenden Balsam verwöhnen, damit werden auch gleich kleine Fältchen aufgefüllt.

Im zweiten Schritt werden die Honigreste oder der überschüssige Balsam mit einem Tissue entfernt, und die Lippen getrocknet. Danach wird eine dem Hautton entsprechende zarte Grundierung aufgelegt, um das natürliche Lippenrot etwas zu neutralisieren.

Klare Linienführung

Als dritter Schritt kommt der Lipliner zum Einsatz, da durch ihn der Look plastischer wird. Tipp des Profis: Zuerst immer das Lippenherz nachzeichnen, dann die Lippenkonturen vom Mundwinkel zur Mitte hin modellieren. Das ist deshalb so wichtig, weil dadurch keine abfallende Linie entstehen kann, die den Mund trauriger erscheinen lässt. Jetzt die Konturenfarbe mit der Fingerspitze vom Lippenrand zur Mitte des Mundes hin leicht verwischen. Am schönsten zur Geltung kommen übrigens Rosé- oder Beigetöne, da man diese später kaum sieht.

Das große Finale

Jetzt den nude-farbenen Lippenstift - ideal ist eine Nuance dunkler als der eigene Hautton, Frauen ab 40 sollten zu apricot oder sanftem rose-braun greifen, da sie dem eigenen Hautton schmeicheln. Die Farbe am besten mit einem Pinsel auftragen und darauf achten, dass man zwar über die Konturenlinie malt, aber nicht darüber hinaus, denn so wird das Maximum aus den Lippen herausgeholt, aber ohne zu übertreiben. Sofern man einen trockenen Lippenstift verwendet, kann man mit einem Gloss Glanz auftragen, was den Mund frischer und üppiger erscheinen lässt.

Trick der Profis

Der Geheimtipp von Visagisten: die Einkerbung über dem Lippenherz mit einem silbrigen oder perlmuttfarbenen Lidschatten sanft betonen. Der Effekt: Die Spiegelung sorgt dafür, dass die Oberlippe gewölbter erscheint.

Hot Stuff: die 15 besten Helfer für den Nude-Look

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.