Style
24.04.2017

3 Beauty-Tricks, auf die Visagisten schwören

Drei Schönheits-Profis verrieten dem KURIER ihre Geheimnisse.

Wie wirkt der Teint besonders gleichmäßig? Und mit welcher Methode wirken Wimpern länger und voluminöser? Der KURIER entlockte vier Visagisten ihre besten Beauty-Tricks.

Beauty-Tipp 1: Foundation-Layering

Wer unter Hautunreinheiten leidet oder sich für den Abend einen stärkeren Beauty-Look wünscht, kann auf die Methode von Karim Sattar zurückgreifen: "Wenn man Puder und erst dann Foundation aufträgt, erhöht sich dessen Deckkraft", sagt der Visagist von Dr. Hauschka. "Mit der pudrigen Unterlage kann man die Foundation als Camouflage anwenden." Achtung: Nicht jedes Puder funktioniert unter jeder Foundation. Deshalb verwendet der Beauty-Experte bei dieser Methode nur Produkte aus einer Produkt-Linie - sonst könnte das Ergebnis fleckig ausfallen.

Beauty-Tipp 2: XL-Wimpern ohne viel Aufwand

Die Amerikanerin Rose-Marie Swift arbeitet mit Supermodels wie Miranda Kerr und Gisele Bündchen zusammen. Um deren Wimpern noch mehr Volumen zu verleihen, greift die Visagistin neben Wimperntusche noch zu einem zweiten Produkt: "Tragen Sie eine Schicht Mascara auf, lassen Sie diese kurz antrocknen und geben Sie ein wenig transparentes Puder auf die Härchen. Anschließend nochmal tuschen", erklärt Swift dem KURIER ihre Technik. Das Puder garantiert selbst bei kurzen Härchen einen Bambi-Blick.

Beauty-Tipp 3: Kontrolle mit dem Handy

Wer sich abends stärker schminkt und am nächsten Tag die Fotos von der Party sieht, erlebt oft eine böse Überraschung. Der Blitz bringt ein Zuviel an Schimmerpartikeln oder Concealer gnadenlos zum Vorschein. Deshalb gilt: "Visagisten machen zum Schluss immer ein Foto mit ihrem Handy", weiß Make-up-Artist Nicole Bozsó. So könne jeder kontrollieren, ob an manchen Stellen noch verblendet werden muss.