© EPA/LAS VEGAS NEWS BUREAU / HANDOUT

Stars
07/13/2021

Zsa Zsa Gabor kehrt vier Jahre nach ihrem Tod in die Heimat zurück

In Budapest wurde nun Abschied von Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor genommen.

Die aus Budapest stammende Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor erhält in ihrer Geburtsstadt ein Ehrengrab. Viereinhalb Jahre nach ihrem Tod (am 18. Dezember 2016 mit 99) wurde die Urne heute, Dienstag, in einer "Künstlerparzelle" des Friedhofs von Kerepesch beigesetzt.

Dies bestätigte der deutsche Prinz Frédéric von Anhalt (78), Gabors letzter von insgesamt neun Ehemännern, der ungarischen Tageszeitung Blikk, der auch bei der Zeremonie anwesend war.

Die als Zsuzsanna Sári Gábor geborene Femme fatale "kehrt endlich nach Hause zurück", sagte der Witwer. Die Urne mit der Asche Gabors hatte von Anhalt nach ihrem Tod mit in die gemeinsame Villa in Bel Air (Los Angeles) genommen. Nach ihrer turbulenten Jugend in der Schweiz und der ersten gescheiterten Ehe mit einem türkischen Diplomaten war Zsa Zsa 1941 ihrer Schwester Eva ( 1995 mit 76) nach Kalifornien gefolgt.

Der illustre Lebemann Frédéric von Anhalt, einst durch Adoption in die Prinzenrolle geschlüpft, ersuchte "die Trauergäste, nicht in schwarzer Kleidung zur Abschiedszeremonie zu erscheinen", wie er in dem Zeitungsinterview zitiert wird. "Feiern wir sie so, wie sie war." Wer wolle, könne aber ihre Lieblingsblumen – gelbe und rosarote Rosen – aufs Grab legen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.