Stars
04.04.2018

Wunder-Drink & spezielles Workout: Kim ist ihre Cellulite los

Kardashian hat sieben Kilogramm abgespeckt und die "Figur ihres Lebens".

Immer perfekt aufgebrezelt, immer top in Form: So inszeniert sich Reality-Superstar Kim Kardashian (36) in aller Regel. Kein Wunder, dass dem sendungsbewussten Showgirl gar nicht gefiel, als vor mehr als einem Jahr plötzlich Paparazzi-Bilder um die Welt gingen, die Kim mit heftiger Cellulite an ihrem bekannten Hinterteil zeigten. In ihrer TV-Show sieht man Kardashian nach den unvorteilhaften Bildern in Tränen ausbrechen.

Radikale Veränderung

Danach wurde prompt ein Fitness-Guru engagiert und das Essverhalten radikal umgestellt. Jetzt präsentiert sich Kim wieder freizügig und fitter als je zuvor: „Ich habe die Figur meines Lebens!“ posaunt sie nun.

Wunder-Getränk mit Kurkuma

Kim schwört auf einen Wunder-Drink aus Kurkuma, Ingwer, Zimt und Mandelmilch. Hamburger Ernährungsexperte Andreas Scholz sagt darüber zur In Touch: "Die in dem Getränk enthaltene Kurkumawurzel reguliert nicht nur den Stoffwechsel, sondern aktiviert auch den Gallenfluss und fördert so die Fettverbrennung. Ingwer zügelt außerdem den Appetit und hält zusätzlich länger satt."

Eines stellt er aber schon klar. "Auch wenn man täglich einen der Drinks zu sich nimmt, darf man auf eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Sporteinheiten natürlich nicht verzichten."

Außerdem nimmt Kim seit etwa einem Jahr keine Fertigprodukte mehr zu sich und nichts, was industriell hergestellt wurde.

Viele Kniebeugen, viel Krafttraining

Trainerin Melissa Alcantara verrät, dass die Dreifach-Mum sechs Mal die Woche mindestens eine Stunde Sport macht und beschreibt das Training als "intensiv". Vor allem Krafttraining ist angesagt. Auf Kniebeugen wird nie verzichtet, ansonsten wird jede Muskelgruppe einmal die Woche trainiert. Nur die Beine und der Hintern kommen zwei Mal die Woche dran. 

"Wir machen etwas für den Rücken, den Trizeps, Hüften, Bizeps und ein Tag ist reserviert für die Bauchmuskeln", so die Fitness-Expertin.

Ernährung und Fitness gehen in Hand in Hand, so Alcantara. "Man muss die Angst vor dem Essen verlieren, die haben leider viele. Man muss einfach nur gutes, naturbelassenes Essen zu sich nehmen. Kim isst drei Mahlzeiten pro Tag und einen Snack. Der Gehalt an Fett, Kohlenhydrate und Proteine wurde speziell für sie errechnet."

 

 

Nobody's perfect: Promis zeigen Cellulite

Aus dem Archiv: Auch Mel B, Scarlett Johansson und Co. leiden unter Orangenhaut.

Promis zeigen Cellulite

1/35

Vergangenen Sommer noch paddelte Mel B mit ihrem nunmehrigen Ex Stephen Belafonte am Strand von Ibiza auf und ab. Das Spice Girl ist bekannt für ihren strikten Trainingplan.

Sogar eine Fintess-DVD ("Totally Fit") hat Mel B auf den Markt gebracht. Die Orangenhaut auf den Schenkeln verschwanden aber auch mit Hardcore-Workout nicht.

Scarlett Johansson wurde vom Esquire 2006 zur "Sexiest Woman Alive" gekürt.

Die kleinen Dellen auf ihren Schenkeln taten der Begeisterung für die Schauspielerin offenbar keinen Abbruch.

Queen B soll Makel haben? Die sonst so perfekt scheinende Beyonce war hier im offenbar zu kurzen Höschen unterwegs. Paparazzi versuchten Bilder von Beyonces Dellen an den Beinen zu schießen ... die Sängerin verdeckte ihre Orangenhaut so gut sie konnte.

Ashley Graham ist ein bekanntes Plus-Size-Model und hat dieses Bild mit den Worten "Ein bisschen Cellulite hat noch niemanden geschadet" veröffentlicht.

Sie macht extrem viel Sport und hat dennoch mit Cellulite zu kämpfen: Reese Witherspoon

Jennifer Lopez zeigte in ihrer wallenden Robe ein bisserl mehr als gewollt: nämlich Orangenhaut und einen Bauch-weg-Schlüpfer.  

Angeblich hilft Sport gegen Orangenhaut: Doch auch Profisportlerin und Tennis-Ass Serena Williams ist nicht vor Cellulite gefeit.

TV-Star und Fashionista Lauren Conrad leidet schon seit Anfang 20 unter Dellen auf ihren Schenkeln.

Tori Spelling ist gerne am Strand von Malibu.

Dabei zeigt auch sie, dass sie zwar äußerst dünn ist, aber dennoch Orangenhaut hat.

Auch an Kate Moss gehen die durchzechten Nächte nicht spurlos vorüber.

Ganz so prall wie noch vor einigen Jahren ist ihr Rock-Chick-Hinterteil nicht mehr, wie sie schon vor einigen Jahren unter Beweis stellte.

Kate Moss sieht von hinten aus wie viele andere Damen auch.

In "Basic Instinct" wusste Sharon Stone noch, wie man die Beine verführerisch übereinanderschlägt.

Für ihr Alter hat die 58-Jährige dennoch ziemlich makellose Beine.

Nur ganz perfekt sind die Hollywoodstars dann doch nur auf der Leinwand.

Auch Goldie Hawn ...

... hat mit Cellulite zu kämpfen.

Helena Bonham Carter zeigt sich beim Baden ausnahmsweise nicht extravagant gewandet.

So wurscht wie ihr modische Neuheiten sind, so wenig schert sich die Exfrau von Tim Burton auch um das Kaschieren ihrer Orangenhaut - und lebt damit ganz gut.

Sie macht Parfums, Mode und Fernsehen - die Ehefrau von Fußballer Wayne Rooney ist viel beschäftigt als "Real Woman" - so heißt ihre eigene TV-Show.

Und als solche zeigt sich Coleen Rooney auch im Urlaub.

Jerry Hall hat ihre Topmodel-Karriere schon vor Jahren an den Nagel gehängt.

Auch die Ex von Mick Jagger kommt eben in die Jahre - die sich auch an ihrem Hinterteil bemerkbar machen.

Dank unzähliger Paparazzifotos von Britney Spears kennen ...

... wir auch ihre kleinsten Makel.

 

Victoria Beckahm mag keinen Sport, sagte sie einmal in einem Interview.

Das macht sich offenbar auch an den dünnsten Beinen irgendwann bemerkbar. In letzter Zeit wurde sie übrigens ziemlich oft im Fintessstudio gesehen.

Von Mischa Barton, dem "O.C California" Star, hört man nicht mehr allzu viel.

Nur unzählige Paparazzifotos gibt es von Barton, nicht immer nur vorteilhafte.

Die australische Schauspielerin Sophie Monk führt ihren Hund aus.

Den Fotografen entgehen auch die kleinen Dellen an den Oberschenkeln nicht.