© Henry Nicholls - WPA Pool/Getty Images

Stars
09/27/2020

William und Kate teilen neue Familienfotos: Ihren Kindern wurde besondere Ehre zuteil

Besondere Premiere für George, Charlotte und Louis: Die drei Mini-Royals durften Sir Dokumentarfilmer David Attenborough persönlich kenennlernen.

Es war eine Filmpremiere der etwas anderen Art: Ohne roten Teppich, Pomp und Paparazzi hatten die Cambridges die Ehre, im Garten des Kensington Palastes das Urgestein der Filmdokumentation, Sir David Attenborough, wilkommen heißen.

Besondere Premiere für George, Charlotte und Louis

Dem Herzogpaar von Cambridge und seinem Nachwuch wurde eine besondere Ehre zuteil: Sie durften zusammen mit Attenborough an einer privaten Vorfürhrung seines neuen Dokumentarfilms "David Attenborough: A Life On Our Planet" teilnehmen. Vor allem für die drei Mini-Royals soll der Besuch des 94-Jährigen etwas ganz besonderes gewesen sein.

William und Kate teilten auf Instagram Fotos von dem besonderen Termin, bei dem auch ihre drei Kinder Prinz George (7), Charlotte (5) und Louis (2) zugegen waren.

Bereits am Samstag hatten die Cambridges für Spekulationen gesorgt, als sie auf ihrem offiziellen Instagram-Account ein Foto von zwei nebeneinander aufgestellten Regie-Stühlen zeigt, die die Namen "Prinz William" und "Sir David" als Aufschrift tragen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

George, Charlotte und Louis gelten als große Fans des britischen Naturforschers. Auf den geteilten Fotos machen die Drei ob des prominenten Besuchs einen aufgregten Eindruck.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der älteste Sohn von William und Kate durfte sich auch über ein Geschenk von dem Dokumentarfilmer freuen. Wie die Daily Mail berichtet, soll der Siebenjährige von Attenborough einen Zahn von einem vor 23 Millionen Jahren ausgestorbenen Riesenhai erhalten haben, welchen der Tierforscher während eines Familienurlaubes auf Malta in den 1960ern gefunden habe.

Alle drei Cambridge-Kinder sollen sich für Dinosaurier interessieren und sollen von dem mitgebrachten Fossil ganz begeistert gewesen sein. Zudem sollen sie Attenborough mit zahlreichen Fragen gelöchert haben.

"Die Kinder sind massive Fans von Sir David und es war das erste Mal, dass sie ihn getroffen haben, obwohl sie es sich immer schon gewünscht haben", so ein Sprecher des Palastes. "Deswegen waren sie absolut erfreut - und man kann an Charlottes Reaktion im Bild sehen, wie aufgregt sie war."

Der in London geborene Sir David Frederick Attenborough ist ein britischer Tierfilmer und Naturforscher. Er wurde durch seine preisgekrönten Naturdokumentationen bekannt, die er im Auftrag der BBC produzierte. Er ist der jüngere Bruder des Regisseurs und Schauspielers Richard Attenborough.

Die Britische Akademie für Film- und Fernsehkunst verlieh Attenborough 1970 den Desmond Davis Award und ernannte ihn 1979 zum Fellow. 1974 wurde er zum Commander of the Order of the British Empire ernannt. 1983 wurde Attenborough zum Fellow ernannt. 1985 wurde er zum "Knight Bachelor" geschlagen.

 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.