© pps.at

Stars
07/01/2019

Wie Kate William während ihrer Beziehungspause "bestrafte"

Mit welchem Trick Kate William zurückeroberte, als sich die beiden zu Beginn ihrer Beziehung vorübergehend getrennt hatten.

von Elisabeth Spitzer

Seit 2011 sind Prinz William und Herzogin Kate nun schon verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder. Bis William Nägel mit Köpfen machte und seine Langzeitfreundin heiratete, musste die einst bürgerliche Kate jedoch so einiges über sich ergehen lassen.

Turbulente On-Off-Beziehung

Gleich zwei Mal entschied sich das Paar während seiner Zeit auf der Uni für eine Trennung auf Zeit. 2004 sollen sich die beiden erstmals vorübergehend getrennt haben, wie Royal-Experten behaupten. 2007 legten William und seine zukünftige Ehefrau erneut eine Pause ein.

Streitpunkte gab es damals viele: Kate habe es nicht ertragen können, dass William immer wieder mit anderen Mädchen flirtete, berichten Adels-Kenner. So war der Royal unter anderem 2007 in die Schlagzeilen geraten, als Bilder von ihm beim Tanzen mit anderen Frauen in einem Londoner Nachtclub veröffentlicht wurden. Die Fotos sollen Kate sehr verletzt haben.

Generell soll William Kate damals schlecht behandelt haben. "Es gab Momente, da fühlte sich Kate als würde William sie für selbstverständlich ansehen – er behandelte sie eher wie eine Bedienstete als wie seine Freundin", schreibt Royal-Biograf Andrew Morton in seinem Buch "William und Catherine".

Am Ende war sogar von einer Affäre mit ehemaligen Flamme Williams die Rede. Kurz: William weigerte sich lange, sesshaft zu werden. "Während sie die Hochzeit plante, überlegte er, wie er ausbrechen könnte", behauptet der Vertraute des Prinzen, was Catherine am Ende sogar den wenig schmeichelhaften Spitznamen "Waity Katie" (zu deutsch "wartende Katie") einbrachte.

Um ein Haar wäre es vielleicht nie zu einer Hochzeit gekommen. 2007 sei es zur Trennung gekommen, weil Prinz William laut Royal-Biograf Andrew Morton Probleme damit hatte, sich ganz seiner Beziehung mit Kate zu verschreiben.

Wie Royal-Biograf Andrew Morton behauptet, soll die zweite Trennung Kate "sehr mitgenommen" haben. Doch sie wollte ihrem Traumprinzen nicht tatenlos gehen lassen.

Wie Kate Prinz William bezirzte

"Kate tat alles, damit er bei ihr bleibt", erzählt ein Freund von William der Daily Mail. "Sie spielte die Geduldige – nur, um im nächsten Moment so zu tun, als wäre sie schwer zu haben."

Um sich an dem Prinzen zu rächen und ihn wieder zurückzuerobern, soll sie Catherine einen raffinierten Plan geschmiedet haben.

"Einmal sagte sie, sie wolle an so vielen Orten wie nur möglich ohne William fotografiert werden, um ihn für all die Fotos zu bestrafen, auf denen er mit anderen Mädchen beim Fortgehen zu sehen ist."

Tatsächlich scheint die Tour bei William gezogen zu haben. Royal-Fotograf Kent Gavin bestätigt: In den Monaten nach ihrer zweiten Trennung besuchte Kate zahlreiche Events – und sah dabei umwerfend aus.

"Sie besuchte einige Partys in London, besuchte Charity-Events in Hotpants", so der Royal-Fotograf. "Und ich denke, William hat gemerkt, was er verpasst."

Herzogin Kate: Ihre Mode-Metamorphose

19. Dezember 2006

Vor über einem Jahrzehnt war Kate Middletons Look noch so gar nicht royal. In den Londoner Straßen führte die damals 25-Jährige weiße Jeans zu den zu dieser Zeit sehr hippen Fransenschals aus.

3. Jänner 2007

Auch in Miniröcken und gemusterten Strumpfhosen war Kate regelmäßig zu sehen.

29. April 2011

Die modische Situation änderte sich schlagartig mit der Hochzeit im Jahr 2011. In ihr neues Leben als Adelige startete sie mit einem Brautkleid von Alexander McQueen.

9. Juni 2011

Kurze Zeit später folgte einer der ersten großen Auftritte als Herzogin von Cambridge - natürlich in Designerkreationen. Kate entschied sich für die ARK Gala im Kensington Palast für eine Kreation von Jenny Packham.

3. Juli 2011

Zum Kirchenbesuch in Montreal ging es in kräftigem Blau von Erdem.

11. Mai 2012

Anlässlich der Olympic Gala in London griff Kate wieder zu Jenny Peckham.

15. Juni 2013

Im Frühjahr 2013 war die Ehefrau von Prinz William bereits hochschwanger mit ihrem ersten Kind. Den Babybauch betonte sie in zartem Rosa von Alexander McQueen.

7. April 2014

Mit dem kleinen George ging es im darauffolgenden Frühjahr nach Neuseeland. Der rote Mantel mit doppelreihiger Knopfleiste stammte von Catherine Walker.

27. Oktober 2015

In einer floralen Kreation von Erdem besuchte die Herzogin die 100 Women in Hedge Funds-Gala.

7. Februar 2016

Den winterlichen Temperaturen trotzte sie Anfang 2016 in einem babyblauen Mantel vom Lieblings-Modehaus Alexander McQueen.

11. März 2016

Die Website des britischen Labels Epinone brach zusammen, als Kate dieses Ensemble ausführte.

23. Mai 2016

Bei der Royal Chelsea Flower Show passte sich die Herzogin von Cambridge in einem Look von Catherine Walker modisch ihrer Umgebung an.

12. Februar 2017

Hinreißend sah sie auch bei den BAFTA-Awards in einem Entwurf von Alexander McQueen aus.

11. Mai 2017

Das Mantelkleid von Emilia Wickstead führte Kate bei einem Besuch in Luxemburg (hier mit Kronprinzessin Stephanie) aus.

1. Februar 2018

Bei einem Dinner in Oslo hüllte sie ihren Babybauch in ein Kleid von Alexander McQueen.

14. Juli 2018

In Wimbledon verfolgte Kate ein Spiel in einem Sommerkleid von Jenny Packham mit.Dazu kombinierte sie Perlen-Ohrringe.

10. Oktober 2018

Für eine Veranstaltung im Victoria & Albert Museum wurde es eine vergleichsweise mutige Kreation: Das Erdem-Kleid war mit einem asymmetrischen Ausschnitt und einem pflaumenfarbenen Gürtel versehen.

16. Jänner 2019

Ins neue Jahr startete die 37-Jährige mit diesem perfekt sitzenden Zweiteiler von Oscar de la Renta.