© REUTERS/Reuters

Stars
04/15/2021

Wer Prinz Philip bei Auftritten der Queen in Zukunft ersetzen wird

Palastinsidern zufolge will die britische Königsfamilie sicherstellen, dass Königin Elizabeth in Zukunft mehr Unterstützung bekommt.

Königin Elizabeth II. trauert um ihren Ehemann Prinz Philip. 73 Jahre lang waren die beiden verheiratet. Am Freitag ist der Prinzgemahl im Alter von 99 Jahren verstorben. Unterstützung bekommt die Monarchin in dieser schweren Zeit von ihrer Familie. Und wie die Daily Mail berichtet, werde die Royal Family auch in Zukunft sicherstellen, dass die Königin in Bezug auf ihre royalen Verpflichtungen nicht auf sich alleine gestellt ist.

Ranghohe Royals sollen Philip ersetzen

Eine Reihe ranghoher Royals werde darauf achten, dass die Monarchin bei öffentlichen Terminen von einem Familienmitglied begleitet werde. Dem Bericht zufolge werden künftig ihr Sohn Charles, seine Ehefrau, die Herzogin von Cornwall, der Herzog und die Herzogin von Cambridge, Elizabeths jüngster Sohn Prinz Edward und dessen Frau Sophie von Wessex sowie Elizabeths Tochter Prinzessin Anne vermehrt an der Seite der Königin zu sehen sein.

Palastinterne Quellen betonen, Elizabeth habe gesagt, dass der Tod von Prinz Philip eine "große Leere" in ihrem Leben hinterlassen hat. Sie werde dennoch versuchen, so viele Verpflichtungen wie möglich zu erfüllen, sobald die zwei Wochen der offiziellen Trauer am 22. April - dem Tag nach ihrem 95. Geburtstag - enden.

Nach der offiziellen Pensionierung ihres Ehemannes im Jahr 2017 absolvierte Queen Elizabeth öffentliche Auftitte im Alleingang. Man gehe aber davon aus, dass nun Anstrengungen unternommen werden, um sicherzustellen, dass sie künftig mehr Unterstützung bekommt.

Letzteres hatte auch Prinz William betont, als er seinem verstorbenen Opa diese Woche auf Instagram Tribut zollte. "Mein Großvater war ein außergewöhnlicher Mann und Teil einer außergewöhnlichen Generation", schrieb der Herzog von Cambridge in einem persönlichen Statement zu einem von Kate aufgenommenen Foto, das Prinz Philip mit dem ältesten Cambridge-Spross, Prinz George, zeigt. "Catherine und ich werden weiterhin tun, was er gewollt hätte, und die Königin in den kommenden Jahren unterstützen", versicherte William in seiner Mittelilung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.