© EPA/DANIEL POCKETT

Stars
09/16/2021

Welcher Royal Harrys Tochter Lili zuerst sehen darf - es ist nicht die Queen

Wann die kleine "Lili" zum ersten Mal ihre Namenspatin persönlich treffen wird und ob die Familie durch sie wieder enger zusammen gerückt ist, wird sich erst zeigen.

Dreieinhalb Monate ist die kleine Lilibet nun schon auf der Welt. Die Familie ihres Vater Prinz Harry hat sich allerdings noch nicht kennengelernt, denn die Familie lebt in Kalifornien, seit er und seine Ehefrau Herzogin Meghan vor gut einem Jahr ihre royalen Pflichten aufgegeben und dem Königshaus den Rücken gekehrt haben. Herzogin Kate hatte kurz nach Lilis Geburt am 4 Juni am Rande einer Veranstaltung jedenfalls angegeben, sich auf ihre neu geborene Nichte zu freuen. Sie hoffe auf ein baldiges Treffen: "Ich wünsche ihr alles Gute", sagte die Ehefrau von Queen-Enkel Prinz William beim Besuch einer Schule in der südwestenglischen Grafschaft Cornwall. "Ich kann es nicht abwarten, sie zu treffen", sagte sie über das jüngste Kind von Williams Bruder Prinz Harry und Meghan.

Prinzessin Eugenie soll Lilibet als Erste sehen

Wann die kleine "Lili" zum ersten Mal ihre Namenspatin Queen Elizabeth II. persönlich treffen wird und ob die Familie durch sie wieder enger zusammen rücken wird, steht zumindest nach außen in den Sternen - bis auf weiteres stellt auch die Pandemie nach wie vor große Reisehindernisse dar. Wenn die kleine Familie den Weg nach Großbritannien dann aber einmal auf sich nimmt, soll es nicht die Queen sein, die das Mädchen zuerst zu Gesicht bekommt. Stattdessen soll diese Ehre Harrys Cousine Prinzessin Eugenie zuteil werden. Und das aus einem praktischen Grund: Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank leben in Frogmore Cottage - jene Residenz auf Schloss Windsor, die die Queen einst an Prinz Harry verschenkt hat und die ihm bei seinen Heimatbesuchen nach wie vor als Unterkunft dient. Das Landhaus war umfangreich mit Steuergeldern renoviert worden. Das war allerdings in Großbritannien auf Kritik gestoßen. Nachdem Harry und Meghan einen lukrativen Vertrag mit dem Streamingdienst Netflix abgeschlossen hatten, wurde bekannt, dass sie 2,4 Millionen Britische Pfund (fast 2,7 Millionen Euro) für die Renovierung zurückzahlen. Frogmore Cottage, benannt nach den vielen Fröschen in der Umgebung, ist ein altes Landhaus auf dem Gelände von Schloss Windsor. Es verfügt über mehrere Schlafzimmer und hat Platz für ein Fitness- und ein Yoga-Studio.

Lilibet ist das elfte Urenkelkind der Queen und in der derzeitigen Thronfolge auf Platz Acht. Einen offiziellen Titel hat das Mädchen - wie auch schon sein großer Bruder Archie - nicht bekommen. Die Namenswahl - die Queen wird in der Familie Lilibet genannt - wsoll ein wichtiges Signal nach London gesendet und Chancen für eine Wiederannäherung geboten haben. Schon im Interview mit Oprah Winfrey hatte Harry mit Abstand am liebevollsten über seine Großmutter gesprochen - die Queen habe zum Beispiel schon mehrfach mit ihrem Urenkel Archie, seinem ersten Kind, Videotelefonate geführt.

Manche werteten auch Harrys Besuch zur Beerdigung von Prinz Philip im April, bei der er seine Familie zum ersten Mal seit dem "Megxit" im vergangenen Jahr persönlich traf, als vorsichtige Wiederannäherung. Doch danach teilte der abtrünnige Prinz weiter aus: Seinem Vater Prinz Charles warf er in einem Podcast vor, das eigene Leiden auf seine Kinder übertragen zu haben. Seinen Umzug mit Meghan nach Kalifornien bezeichnete er als Ausbruch aus einem Kreislauf von "Schmerz und Leiden".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.