© TVNOW / Stefan Gregorowius

Stars
01/17/2021

Wegen GNTM in Therapie? Zoe Saip macht Geständnis in "Dschungelshow"

In der zweiten Folge der "Dschungelshow" machte die Österreicherin ihre komplizierten Familienverhältnisse zum Thema.

Durch die ProSieben-Show "Germany‘s next Topmodel" wurde Zoe Salome Saip 2018 bekannt. Bereits damals sorgte die Österreicherin mit ihren Heulkrämpfen und Zickereien für Schlagzeilen. In der großen "Dschungelshow" von RTL geht es nicht minder tränenreich weiter für die 21-Jährige. Bereits in der ersten Folge musste Saip zu einer Dschungelprüfung antreten. Im Wassertank bekam sie jedoch Panik und versagte kläglich. Im Interview-Raum machte sich Saip nach der vermasselten Ekelprüfung unter Tränen Selbstvorwürfe. Dass sie von ihrem Frank Fussbroich für ihr Versagen auch noch kritisiert wurde, machte die Situation nicht besser für Saip, die am zweiten Tag dann erneut zu einer Ekel-Challenge anrücken musste.

2. Ekelprüfung für Zoe Saip

Bei der Prüfung mit dem Titel "Decodieren" mussten die Bewohner Saip, Frank Fussbroich und Mike Heiter in eine Plexiglasbox greifen und dort unter Tieren und Sand nach Codes suchen. Da diese auf kleinen Holzplättchen standen, die auf dem Boden der Plexiglasbox festgenagelt waren, mussten sich die Teilnehmer die Codes merken. Pro Bewerber standen drei Gitterboxen bereit, in denen sich je ein Stern befindet. Diese Gitterboxen waren mit jeweils zwei Zahlenschlössern verriegelt. Aufgabe der Bewerber war es, sich die Codes in der Box zu merken und damit die Zahlenschlösser zu öffnen.

"Ich brauch guten Zuspruch, jetzt", kündigte Saip an, die bereits bei der ersten "Dschungelshow"-Prüfung schlechte Erfahrungen mit diversem Getier gemacht hatte. "Das ist halt auch nicht so mein Alltag", erklärt die Österreicherin, die beim Wühlen in der Box voll Kakerlaken dann erneut in Panik geriet und auch diesmal keinen Stern holen konnte.

Emotionales Geständnis über GNTM

Später machte Saip ihre komplizierten Familienverhältnisse zum Thema. Im Gespräch mit den anderen "Dschungelcamp"-Kandidaten machte das Model am zweiten Tag ein emotionales Geständnis. Seit zwei Jahren habe sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter und zu ihrer Schwester, so Saip. Als Erklärung sagt sie nur: "War 'ne schwierige Zeit nach GNTM", ging aber nicht näher darauf ein. Auch das Verhältnis zu ihrem Vater scheint kompliziert. "Mein Papa hat gesagt, er kuckt keine Sendung mehr von mir", gestand sie. Und das, obwohl ihr wichtigstes Anliegen es sei, ihren Vater stolz zu machen.

Dass sie sich bereits seit einigen Monaten in Therapie befindet, verriet die ehemalige GNTN-Teilnehmerin vor einiger Zeit gegenüber RTL. Damit versuche sie, ihre Emotionen besser unter Kontrolle zu bekommen.

"Es ist meistens nicht böse gemeint. Ich bin nicht so eine dahergelaufene, wild gewordene Zicke. Eigentlich habe ich mich, auch besonders die letzten sechs Monate, da meiner Meinung nach und auch meiner Therapeutin nach zu urteilen, wirklich gut weiterentwickelt. Ich bin auf einem guten Wege, ein erwachsener, gerade, reifer Mensch zu werden", hatte die "Dschungelshow"-Teilnehmerin über sich erzählt.

"Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow": täglich live ab Freitag, 15. Jänner, 22:15 Uhr bei RTL. Ausgestrahlte Folgen können auf TVNOW nachgesehen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.