© REUTERS/MONICA ALMEIDA

Stars

"War überrumpelt": Jennifer Aniston über emotionale "Friends"-Reunion

"Ich musste an bestimmten Punkten rausgehen", erzählte die Schauspielerin dem "Hollywood Reporter".

12/09/2021, 09:20 AM

Hollywoodstar Jennifer Aniston musste nach eigenen Angaben während des "Friends"-Specials im Mai die Bühne verlassen, weil sie ihre Emotionen überkamen. "Ich glaube, wir waren einfach so naiv, dort reinzugehen, mit dem Gedanken 'Was wird das für ein Spaß?'", sagte die 52-Jährige dem US-Magazin The Hollywood Reporter.

"Friends"-Reunion zu emotional für Jennifer Aniston

"Ich war einfach überrumpelt", so Aniston weiter. "Ich musste an bestimmten Punkten rausgehen." In der Ausstrahlung seien die Szenen, in denen sie fehlte, am Ende nicht zu sehen gewesen. "Ich weiß nicht, wie sie da herum geschnitten haben."

Die Erfolgsserie "Friends" lief zwischen 1994 und 2004. Für die Sondersendung "Friends: The Reunion" waren im Mai alle sechs Hauptdarsteller - neben Aniston außerdem David Schwimmer, Lisa Kudrow, Courteney Cox, Matthew Perry und Matt LeBlanc - noch einmal zusammengekommen. Die Sendung wurde von HBO Max und in Europa von Sky ausgestrahlt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

"War überrumpelt": Jennifer Aniston über emotionale "Friends"-Reunion | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat