© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
11/13/2020

Sensations-Comeback in 17. Staffel: Pompeo über unerwartete "Grey's Anatomy"-Reunion

Ellen Pompeo erklärt, wie die Reunion zwischen ihr und Patrick Dempsey in der neuen Staffel der Ärzte-Serie zustande gekommen ist.

Mit dieser Wendung hat wohl niemand gerechnet: Die 17. Staffel von "Grey's Anatomy" wartet mit einer unerwarten Reunion auf. Bereits vor Beginn der aktuellen Staffel der langlebigen Arztserie wurden einige Handlungsstränge bekannt – unter anderem, dass die aktuelle Gesundheitskrise eine Rolle in den kommenden neuen Folgen spielen werde. Inzwischen wurde die erste Folge der neuen "Grey's Anatomy" in den USA ausgestrahlt - und am Ende der Eposiode erwartete die Zuschauer eine große Überraschung.

Vorsicht Spoiler: So endet die erste Folge der 17. Staffel

In den letzten Augenblicken der ersten Episode der 17. Staffel von "Grey's Anatomy" wird Meredith bewusstlos auf dem Parkplatz vor dem Krankenhaus gefunden. Hayes entdeckt Meredith und beeilt sich, um ihr die Hilfe zu besorgen, die sie braucht - denn Meredith ist dem Sterben nahe.

Als Meredith "aufwacht", ist sie ganz alleine am Strand. Plötzlich sieht sie jemanden in der Ferne. Sie kann zunächst nicht erkennen, wer es ist. Sie merkt schnell, dass es ihre große verstorbene Liebe Derek "McDreamy" Shepherd (Patrick Dempsey), ist. Als er ihren Namen ruft, dreht sie sich um und die Folge endet.

So kam Comeback von Patrick Dempsey zustande

Im Interview mit Deadline enthüllten Pompeo (51) und Patrick Dempsey (54) jetzt, wie das Wiedersehen zustande kam. Alles begann damit, dass Pompeo ihren ehemaligen Co-Star bat, mit ihr eine Wanderung zu unternehmen.

"Ich hatte gewusst, dass Krista [Anm. Produzentin Krista Vernoff] eine Strandsache machen wollte, und ich war am Strand. Patrick und ich sind nicht am Strand gewandert, aber wir sind in Malibu gewandert, wo man den Strand sehen kann. Und die Idee hat mich einfach beeindruckt, also habe ich ihm nur gesagt: 'Würdest du jemals in Betracht ziehen, Teil der Geschichte in dieser Staffel zu werden?'", erzählte Pompeo.

"Ich weiß, dass Patrick seine Stiftung in Maine hat, wo er Krebspatienten und Krebsüberlebenden hilft, und das ist eine große Leidenschaft von ihm, und ich weiß, dass es ihm auch wichtig ist, den Menschen Hoffnung zu geben und den Menschen Freude zu bereiten", sagte die Meredith Grey-Darstellerin.

Pompeo bemerkte außerdem an, dass das Wiedersehen zwischen ihrem Seriencharakter und seiner großen Liebe in einer Zeit, in der "so viel Dunkelheit" herrscht, einen "Lichtstrahl" für die Fans darstellen würde - und Dempsey habe die Idee geliebt.

"Wir hatten eine tolle Zeit beim Dreh", erzählte die 51-Jährige über die "Grey's Anatomy"-Reunion mit Dempsey, der seiner Kollegin beipflichtete und hinzufügte, dass sie etwas für die Frontarbeiter der Corona-Krise tun wollten und bewirken, dass sich die Menschen besser fühlen.

"Am Strand zu arbeiten und alle wiederzusehen war wirklich ein sehr heilender Prozess und wirklich lohnend und hat viel Spaß gemacht", sagte Dempsey außerdem. "Und hoffentlich wird dieses Gefühl auf die Fans übertragen und sie genießen es. Ich weiß, dass sie wollten, dass wir wieder zusammenkommen, und ich denke, dass dies viele Menschen zufriedenstellen und hoffentlich viele Menschen überraschen wird."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.