Stars
18.01.2013

Vonn dementiert Beziehung zu Woods

"Das sind alles nur Gerüchte", sagt die Skifahrerin in einem TV-Interview.

US-Skistar Lindsey Vonn hat nach dem Training für die Cortina-Abfahrt eine über bloße Freundschaft hinaus gehende Beziehung zu Golfstar Tiger Woods dementiert. "Das sind alles nur Gerüchte", sagte Vonn im Zielraum gegenüber dem ORF. "Es ist lustig, was die Medien schreiben. Es ist dasselbe wie damals, als ich mit Tim Tebow (Football-Star, Anm.) zusammen sein hätte sollen", sagte die Abfahrts-Olympiasiegerin. Mit den schreibenden Medien sprach Vonn in Cortina nicht.

Die 28-Jährige hatte im Herbst 2011 ihre Trennung von Ehemann Thomas Vonn publik gemacht und ist mittlerweile ebenso geschieden wie Woods. Nachdem der 37-jährige Woods zuletzt immer wieder an Orten gesichtet wurde, an denen sich gerade auch Vonn aufhielt, waren dementsprechende Gerüchte aufgekommen.

Erst vor einer Woche war Woods auf dem Weg zum Turnier nach Abu Dhabi in Salzburg aufgetaucht, wo sich auch Vonn aufgehalten hatte.

Woods zurück zur Ex?

Dass Woods offenbar ohnehin ganz andere Absichten hegt, ist einem Bericht des National Enquirer zu entnehmen. Laut dem US-Boulevardblatt soll Woods neuerlich um die Hand seiner nach zahlreichen Affären des "Tigers" 2010 von ihm geschiedenen Ex-Ehefrau Elin Nordegren angesucht haben.

Woods soll zu Weihnachten samt Ring auf die Knie gesunken sein. Laut dem Report hat der Topverdiener der Sportbranche für einen Ehevertrag 200 Millionen Dollar angeboten, die 33-jährige Nordegren denkt aber über eine Fremdgeh-Klausel von 350 Mio. Dollar (261 Mio. Euro) nach.

Alleine die 2010 erfolgte Scheidung hatte Woods 110 Mio. Dollar (82,29 Mio. Euro) gekostet. Woods und Nordegren haben zwei gemeinsame Kinder, Tochter Samantha (5) und Sohn Charlie (3).

Lindsey Vonn im Interview