© REUTERS/POOL

Stars
08/27/2021

Von wegen bescheiden: Charles' und Camillas Garten-Zimmer lässt staunen

So viel steht fest: An Prunk und Luxus mangelt es dem künftigen Königspaar Großbritanniens definitiv nicht.

Seit 2003 residiert Prinz Charles in Clarence House - anfangs noch mit seinen Söhnen William und Harry. Auch für Camilla, die Charles 2005 heiratete, waren zu dieser Zeit bereits eigene Zimmer reserviert. Er hatte das Anwesen aus dem Jahr 1820 ein Jahr nach dem Tod seiner Großmutter Queen Mum bezogen, die dort fast ein halbes Jahrhundert lang gewohnt hatte. Nun gibt es neue Einblicke in eine der luxuriösen Räumlichkeiten.

Royale Room-Tour

Die auf Instagram veröffentlichten Fotos erlauben einen Blick in den prunkvoll ausgestatteten Garden Room ("Garten-Zimmer"). Der pompöse Raum diene dem Empfang offizieller Besucher, heißt es in der Bildunterschrift. Gestaltet wurde er demnach von Queen Mum höchstpersönlich. Zu sehen sind "Musikinstrumente, Familienfotos und Kunstwerke", darunter eine wertvolle Harfe - ein Geschenk an Charles.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die neoklassizistische Residenz liegt in der Nähe des Buckingham-Palastes in der Londoner Innenstadt. Das Herrschaftshaus war für sechs Millionen Pfund (knapp neun Millionen Euro) renoviert worden, bevor Charles einzog. Davon stammen 4,4 Millionen Pfund (6,25 Mill. Euro) aus Steuermitteln, was zu Unmutsäußerungen unter linksliberalen Politikern führte. Ein Sprecher von Charles sagte zu den Ergebnissen der Renovierungsarbeiten damals: "Der Prinz ist sehr zufrieden". Der wesentlich ältere und verwinkelte St. James-Palast, wo er zuvor lebte, hatte ihm nie gefallen.

Inzwischen scheint Charles angekommen zu sein. Lange Zeit war Camilla als "Rottweiler" verspottet worden. Die Briten nahmen ihr übel, dass sie mit Charles eine Affäre hatte, als er noch mit Prinzessin Diana verheiratet war. Durch seriöses Auftreten und Fleiß hat sich Camilla aber wieder den Respekt vieler Briten erarbeitet.

Seit gut 16 Jahren - seit dem 9. April 2005 - sind Charles und Camilla nun verheiratet, 34 Jahre nachdem ihre Beziehung begann. "Mann und Frau - endlich", schrieb damals der Daily Telegraph.

Dass Charles König wird, wenn seine Mutter stirbt, bezweifelt mittlerweile kaum noch jemand in Großbritannien. Als spannend gilt nur noch die Frage, welchen Titel die Herzogin von Cornwall dann halten wird. Bisher betonte Clarence House, geplant sei, dass Camilla nicht "Queen Consort", also Königsgemahlin, genannt werde, sondern "Princess Consort". Diesen Titel gab es noch nie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.